Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Hund und Baby

  Thüringen
Jeanettelange schrieb am 18.05.2016   Thüringen
Angaben zum Hund: Boxer/Bernhardiner, männlich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

Halli hallo! Wir, dass sind Chris, Jeanette und Rusty (4 Jahre Boxer/Bernhardiner) haben ein Problem und hoffen wir können uns bei euch einen Rat holen. Als wir Rusty zu uns holten war er 10 Wochen und es gab auch keine Probleme, Anfangsschwierigkeiten beim Erziehen das kennt glaub ich jeder. ? Rusty ist ein Macho durch und durch und bellt alles an was kleiner ist. Daran arbeiten wir aber jeden Tag. Das größere Problem ist unser Nachwuchs. Unser kleiner Phineas wird nun ein Jahr. Wir haben uns an Cesar's Methode gehalten als wir mit Baby daheim waren. Lief auch alles super am Anfang. Es gab keinerlei Probleme oder Anfeindungen. Im Gegenteil, wir lagen auch zusammen auf der Krabbeldecke oder Rusty lag beim Wickeln oder Stillen ganz entspannt daneben.
Nun hatten wir schon dreimal die Situation,dass Rusty nach dem Kleinen geschnappt hat, das letzte Mal sogar als er neben mir saß, dabei hat er ihn auch an der Hand erwischt. Ich habe jegliches Vertrauen in den Hund verloren, leider. Mir klopft schon das Herz wenn er den Kleinen schief anschaut. Mein großer Sohn ist 10 und mit Rusty ein Herz und eine Seele,er hat nun Angst dass er weg muss. In erster Linie bin ich Mama und möchte nicht später sagen hätte ich doch nur.... Lieben Dank für eure Zeit ( ist ja ganz schön viel Text ? LG Jeanette

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Kerstin Gebhardt
    Kerstin Gebhardt (Hundetrainer)
    schrieb am 24.05.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Jeanette,

    danke für Ihre ausführliche Schilderung. Das ist kein Fall für eine Online-Beratung. Hier sollte sich vor Ort eine Hundetrainerin/-Trainer den Hund und die Situation anschauen, um zu entscheiden, was zu tun ist. Als erstes sollten Sie alles Wegräumen, was Ihr Hund als Ressource ansieht, Spielzeug, Futter etc. Das Kind sollte nicht mit dem Hund in einem Zimmer allein gelassen werden. Der Hund sollte einen Rückzugsort haben, an dem er von keinem Menschen gestört wird. Vermeiden Sie Situationen, wo Ihr Hund schnappen könnte, sperren Sie ihn u.U. in ein anderes Zimmer.

    Viele Grüsse

    Kerstin Gebhardt
    Hundepsychologin/-Trainerin
    www.kerstin-gebhardt.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Aggression gegenüber Hunden und Männern

Mein hund kommt aus portugal mit 6 Monaten kam sie zu uns. Ws gibt... mehr

Zwicken von Menschen

Hallo, haben unsere Yuna seit 2 1/2 Wochen aus dem Tierheim geholt... mehr

Boxer ( 2 ) schnappt nach meinem Sohn (11 Monate )

Hallo. Ich habe Angst. Wir haben einen 2 Jahre alten Boxer OEB... mehr

Hund beschützt zu sehr, was kann ich tun?

Hallo. Mein Hund hat einen sehr ausgeprägten Schutzinstinkt. Es geht... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.