Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Hund springt Besucher in der Wohnung an

  
BENZO schrieb am 04.11.2019   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Mein Golden Retriever, 19 Monate, lässt keine Besucher in die Wohnung ohne sie anzuspringen. Er ist sehr lebendig und aufgeregt, wenn Jemand zu Besuch kommt. Er springt Besucher an und mitunter zerrt er an der Kleidung des Besuchers. Einzeltraining innerhalb der Wohnung hat nichts erbracht.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(3)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 04.11.2019
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,
    meistens, wenn Hunde Menschen anspringen und sich nicht davon abhalten lassen, hängt das damit zusammen, weil die Leute zuviel reden (aus,nein,runter u.s.w.) Der Hund versteht das nicht und regt sich nur noch mehr auf. Besser ist immer, zu handeln. Entweder nehmen Sie Ihren Hund an die Leine und halten ihn kommentarlos hinter sich, damit er den Besuch nicht erreichen kann. Oder Sie stellen sich zwischen Besuch und Hund und drängen den Hund, auch wieder kommentarlos, weg.
    Zusätzlich können Sie auch mit dem Hund üben, an einen festen Platz zu gehen und dort zu bleiben, bis Sie ihm erlauben, den Platz wieder zu verlassen.
    Bleiben Sie dabei am Anfang neben dem Korb oder der Decke stehen. Wenn Ihr Hund den Platz verlassen will, bringen Sie ihn kommentarlos wieder hin. Wenn er dort bleibt, geben Sie ihm ein Leckerchen. Dann entfernen Sie sich immer weiter von dem Platz, gehen zurück und geben ein Leckerchen.
    Üben Sie das zuerst ohne, später mit eingeweihten Besuchern.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

  • BENZO
    BENZO
    schrieb am 04.11.2019

    Vielen Dank für die Rückantwort, ihre Einschätzung was die Aufregung betrifft, wenn Besuch kommt ist richtig. Das Problem ist, dass ich viel alleine mit dem Hund bin. Er hat zwar eine enge Bindung,aber er ist auch willensstark. Ich versuche Besuche zu organisieren und zu planen. Mit Personen aus der Hundeschule, die sich nicht abschrecken lassen, wenn er übergriffig werden sollte. Meine Familie hat leider die Lust auf Besuche verloren, da es immer sehr stressig war.

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 04.11.2019
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Der Schlüssel gegen den Stress heißt Disziplin. Wenn der Hund keine Disziplin kennt, gibt es Stress. Disziplin heißt nicht, den Hund mit Leckerchen zu locken, sondern das Gewollte ruhig und souverän durchzusetzen. Den Hund an eine Platz schicken zu können ist schon mal ein großer Fortschritt ☺️

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hund knurrt im Haus

Guten Tag! Ich hoffe Sie können mir helfen. Ich habe zwei Hunde... mehr

Hund beißt mich

Hallo, unser 7 Monate alter Husky Rüde fängt uns von der einen auf... mehr

Mein Hund beißt nach mir

Wir haben einen 18 Monate alten Dackel. Tagüber spielt und kuschelt... mehr

Welpe 13 wochen

Schönen guten abend.. Wir haben uns vor ca. 4 Wochen ein Welpen... mehr