Hund schnappt nach Besuchern

  
Ori schrieb am 04.07.2017   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo,
Unser Hund, ein Labradormischlingsrüde, ist nun 8 Monate alt. Wir haben ihn vor 3 Monaten vom Tierschutzverein übernommen, ursprünglich ist er aus Rumänien und angeblich in einem Zwinger aufgewachsen.

Er hat Angst vor fremden Menschen, vor allem vor großen Männern. Beim Spazieren gehen macht er einen großen Bogen um andere Menschen, wenn das nicht möglich ist, weil er angeleint, oder der Weg zu schmal ist, versteckt er sich hinter mir und wartet bis der Fremde vorbeigegangen ist.

Wenn nun fremde Menschen in unsere Wohnung kommen, fängt er an zu knurren.
Er beobachtet sie bei jedem Schritt. Wenn ihn jemand anschaut, knurrt er und versteckt sich, wenn man sich dann aber umdreht und weg geht, springt er nach und schnappt nach denn Besuchern.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(3)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 05.07.2017
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (3)

    Hallo,
    der Hund ist offensichtlich der Meinung, Sie verteidigen ihn und die Wohnung nicht deswegen muss er das übernehmen.
    Üben Sie zuerst mit dem Hund, auf Kommando an einen festen Platz zu gehen und dort zu bleiben, bis Sie das Kommando wieder auflösen. Bleiben Sie dabei am Anfang neben dem Korb oder der Decke stehen. Wenn Ihr Hund den Platz verlassen will, bringen Sie ihn kommentarlos wieder hin. Wenn er dort bleibt, geben Sie ihm ein Leckerchen. Dann entfernen Sie sich immer weiter von dem Platz, gehen zurück und geben ein Leckerchen.
    Wenn das funktioniert, bitten Sie eingeweihte Besucher dazu.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

  • Ori
    Ori
    schrieb am 05.07.2017

    Vielen Dank für die Antwort

    Der Hund kann bereits auf Kommando auf seinem Platz bleiben.
    Also sollte er, wenn Besuch kommt, einfach die ganze Zeit am Platz bleiben?
    Ist es dann besser wenn er in einem anderem Raum ist, oder im selben?

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 05.07.2017
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (5)

    Hallo,
    das ist doch super. Er muss nicht die ganze Zeit am Platz bleiben, aber er soll keine Gelegenheit mehr bekommen, nach dem Besuch zu schnappen. Wenn Sie ihn in einen anderen Raum bringen, lernt er nur, dass er, wenn Besuch kommt, in einen anderen Raum muss. Er soll aber lernen, dass der Besuch nicht gefährlich ist und Sie alles im Griff haben. Bitten Sie den Besuch, den Hund nicht anzusprechen oder zu versuchen, ihn zu locken, auch nicht mit Leckerchen. Das macht den Hund nur misstrauisch. Er soll die Gelegenheit haben, von einem sicheren Platz aus alles zu beobachten.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Was tun, wenn Hund grundlos beißt?

Hallo,
wir haben einen 1 jährigen Schäferhund. Sobald

... mehr

Was tun, wenn Tierschutzhund aggressiv gegenüber Sohn ist?

Wir haben seit 4 Wochen einen Rüden aus Rumänien, der dort aus

... mehr

Was tun, wenn Hund mir gegenüber aggressiv ist, während sein Frauchen anwesend ist?

Hallo,
wir haben einen 5 Jahre alten Mini Maltheser. Ist er

... mehr

Was tun, wenn alter Hund nach Baby schnappt?

Unser Aussi ist 14 Jahre, unser Enkel- bei uns im Haushalt

... mehr