Plötzliches aggressives Verhalten

  
Nora2 schrieb am 15.08.2020   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo, ich habe seit knapp 6 Monaten einen kastrierten Schäferhundmischlingsrüden. Er ist jetzt 2 Jahre geworden und kommt wohl ursprünglich aus Russland. Er ist sehr misstrauisch gegenüber Männern bellt aber auch fremde Leute an, egal welches Geschlecht, wenn sie mir zu dicht kommen. Meinen Freund hat er zum Anfang immer die Ecke gestellt, gebellt und angeknurrt. Dies hat sich mit der Zeit gegeben. Nachdem mein Freund ihn gefüttert hat, Gassi gegangen ist etc. Ich dachte damit hat sich das Thema wenigstens gelegt. Jedoch gab es eben wieder einen Vorfall. Ich lag auf dem Sofa und der Hund neben mir mein Freund kam und wollte ihn streicheln und da hat er aus meiner Sicht keine Anzeichen eines Angriffe gemacht, er hat mit dem Schwanz gewedelt und ist sogar zu ihm hingekrochen. Mein Freund hat ihn gestreichelt und von jetzt auf gleich springt er nach vorne schnappt nach der seiner Hund und bellt richtig böse. Ich habe ihn dann nur an der Hüfte gepackt und festgehalten um schlimmeres zu verhindern. Danach habe ich ihn auf seinen Platz geschickt und ignoriert. Nun weiß ich jedoch langsam nicht mehr weiter ... Ich kann und will nicht mit einer tickenden Zeitbombe zusammenleben und die Trainer die ich hier im Umfeld aufgesucht haben, haben entweder gesagt TJA DAS SIND EBEN DIE PROBLEME MIT EINEM TIERSCHUTZHUND oder JA MACHT SO WEITER WIE JETZT UND DANN WIRD DAS SCHON, andere haben sich gar nicht erst gemeldet als sie seine Geschichte gehört haben ...

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 17.08.2020
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Nora,
    den Hund im Nachhinein zu ignorieren macht wenig Sinn. Besser wäre es z. B. ihn zu ignorieren, wenn er was von Ihnen fordert, wie Streicheleinheiten etc..
    Auch würde ich ihn nicht unaufgefordert aufs Sofa lassen. Springt er drauf, schieben Sie ihn kommentarlos runter. Er darf drauf, wenn Sie ihn dazu auffordern.
    Auch sollten Sie sich über die Körpersprache des Hundes informieren. Wenn ein Hund mit der Rute wedelt bedeutet es, dass er aufgeregt ist. Auch Hunde, die wütend sind, wedeln mit der Rute. Dass er zu Ihrem Freund hin gekrochen ist, hat wenig zu sagen. Auch da sollte man das Gesamtbild sehen.
    Weiteres Schnappe können Sie evtl. verhindern wenn Sie und Ihr Freund den Hund nur noch streicheln, wenn Sie ihn zu sich rufen. Achten Sie darauf, dass SIE das Streicheln beenden, nicht der Hund. SIE sollten alle Aktionen beginnen und beenden.
    Damit ich mir ein besseres Bild machen kann wäre es sinnvoll, wenn Sie sich über meine Website mit mir in Verbindung setzen würden und ich sie anrufen könnte.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Was kann ich tun, wenn mein Hund andere Hunde und Menschen anbellt?

Hallo,

ich habe folgende Frage: mein Hund ist ein Shih

... mehr

Warum schnappt Hund Besuch in die Füße?

Hallo,

wir haben eine dreijährige französische Bulldogge.

... mehr

Warum knurrt Hund fremde Menschen an?

Mein Hund ist 10 Monate alt, er hatte anfangs nie Probleme mit

... mehr

Warum ist Hund Fremden gegenüber skeptisch?

Mein Hund ist Fremden gegenüber skeptisch, bellt und umkreist

... mehr