Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Hund reagiert aggressiv gegenüber Hunden und Menschen

Anastasia16 schrieb am 06.09.2015
Angaben zum Hund: Zwergpinscher, männlich, kastriert, Alter 1-5 Jahre

Also wir haben ein echtes Problem mit unserem Hund! Jedes mal beim Gassi gehen bellt er andere menschen wie verrückt an und dreht durch. Wenn wir NEIN sagen hilft es manchmal. Wenn wir einen anderen Hund begegnen ist es noch schlimmer als bei Menschen. Hier hilft ein NEIN nicht. Wir können keinen Besuch empfangen weil unser hund durchdreht. Aber wir wissen nicht wie wir ihn zeigen sollen das ihn keiner was macht. Also ich würde mich freuen wenn sie mir helfen wie ich meinen hund an menschen und Hunde gewöhnen kann das wir Besuch empfangen und ohne stress Gassi gehen können.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(3)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 06.09.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Anastasia,
    Sie müssen Ihrem Hund nicht zeigen, dass ihm keiner was macht. Sie sollten anfangen, ihn zu leiten und zu führen.
    Dieses Problem haben meistens kleine niedliche Hunde, die nie irgendwelche Grenzen kennengelernt haben. Dadurch werden sie in die Rolle des "Rudelführers" gedrängt und sind damit natürlich vollkommen überfordert. Vor lauter Stress bellen sie dann eben wegen allem und jedem.
    Üben Sie zuerst mit dem Kleinen, auf Kommando an einen festen Platz zu gehen und dort zu bleiben, bis Sie das Kommando wieder auflösen. Bleiben Sie dabei am Anfang neben dem Korb oder der Decke stehen. Wenn Ihr Hund den Platz verlassen will, bringen Sie ihn kommentarlos wieder hin. Wenn er dort bleibt, geben Sie ihm ein Leckerchen. Dann entfernen Sie sich immer weiter von dem Platz, gehen zurück und geben ein Leckerchen.
    Wenn das funktioniert, bitten Sie jemanden zu Besuch und üben das Gleiche unter Ablenkung.
    Das Problem der Leinenaggression liegt wahrscheinlich, wie in den meisten Fällen, an der Leinenführigkeit. Achten Sie darauf, dass Ihr Hund immer hinter oder neben Ihnen an lockerer Leine geht. Dann führen nämlich Sie und der Kleine muss nicht regeln wenn z. B. ein anderer Hund kommt.
    Wenn Sie an anderen Hunden vorbeigehen, versuchen Sie Ruhe auszustrahlen d. h. nicht reden, nicht schimpfen und nicht die Leine krampfhaft kürzer halten. Das alles veranlasst Ihren Hund nämlich, sich noch mehr aufzuregen.
    Üben Sie aber vor allem die Leinenführigkeit. Lassen Sie sich NIE von Ihrem Hund wohin ziehen. Wenn er zieht, bleiben sie stehen, bis die Leine wieder locker ist, oder Sie drehen um und gehen in eine andere Richtung.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

  • Anastasia17
    Anastasia17
    schrieb am 06.09.2015

    Vielen Dank! Ich werde es sofort umsetzten. Nur das mit dem Besuch es ist so wir schicken ihn immer zum Körbchen aber er bellt im Körbchen weiter was kann ich dagegen tun das er auch im Körbchen dann ruhe gibt? Und wie bring ich ihm bei das er andere menschen an sich ran lässt? Außerdem hab ich noch eine Frage. Wenn ich mit anderen hunden raus gehe und ihn dann frei lasse auf einer großen Wiese rennt er mit den anderen hunden aber bellt sie ständig an und schnappt auch leicht nach ihnen und ich weiß nicht ob es spielen ist oder ob ich ihn dann lieber an die Leine nehmen soll? Weil ich hab das Gefühl er versteht nicht das die anderen nur mit ihm spielen wollen..

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 06.09.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    wahrscheinlich ist er so gewöhnt, alles regeln zu wollen, dass er das mit den anderen Hunden auch versucht. Solange es die Hunde nicht stört, würde ich nichts unternehmen.
    Warum muss er eigentlich andere Menschen an sich heranlassen? Wie reagiert er dann?
    Versuchen Sie es einmal, wenn er in seinem Korb ist, dass Sie jedesmal, wenn er ruhig ist, ein Leckerchen werfen. Der Besuch kann das auch versuchen, so lernt er evtl. Besuch zu schätzen. Sehr wichtig, dass das kommentarlos gemacht wird. Sobald man redet, regen sich die meisten Hunde noch mehr auf.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Beisst Familienmitglieder

Unser Rüde, ein kleiner Münsterländer, 8,5 Jahre alt, war immer... mehr

Beist immer in die hände

Mein Hund Oscar (Owtscharka-Labradormix) beist beim Spielen immer in... mehr

Mein Hund lässt keinen Besuch mehr zu

Ich habe eine französische Bulldogge. Er wird im März 4 Jahre alt.... mehr

Mein Hund schließt mich aus

Hallo. Seid ca.6 Wochen will mein Hund mich beißen und ich darf... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.