Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Hund bei uns und attackiert

  
slavica_mladenovic schrieb am 26.01.2020   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Unser Hund war ein Hund von der Strasse und ist jetzt 5 Jahre bei uns.Die letzten 2,5 Jahre hat sich sein Verhalten sehr verändert, wahrscheinlich weil es keine konkreten Regeln für ihn gab/gibt.Wenn wir ihn ins Bett lassen und einer von uns aufsteht und wiederkommen will bellt, knurrt und attackiert mit gefletschten Zähnen denjenigen.Auch hat er meinen Mann 2x, mich einmal gebissen. Heute war mein Mann 1 1/2 Stunden mit ihm im Parl laufen und spielen, zu Hause angekommen hat er gefressen und sich dann auf der Couch an meinen Mann angekuschelt, als mein Mann ihn gestreichelt hat fing er an zu knurren, mein sagte nur feiner Hund und schon hat er ihn aus heiterem Himmel in die Nase/Oberlippe gebissen. So ähnlich waf es auch die vorherigen Male, wir wissen nicht mehr weiter,vor allem weil wir noch 2 weitere Hunde haben die sich normal verhalten aber wir befürchten sie dieses dieses Verhalten auch übernehmen könnten.Extrem bellt er auch am Zaun, lässt sich dann auch nicht abrufen und wenn nur mit gefletschten Zähnen.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(6)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 26.01.2020
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    Sie schreiben ja selbst, dass es keine Regeln für den Hund gab. Ändern Sie das doch einfach. Wenn er z. B. ins Bett will, schieben Sie ihn KOMMENTARLOS wieder raus. Kommt er auf die Couch zum kuscheln, das Gleiche. SIE bestimmen, nicht der Hund.
    "Feiner Hund", wenn der Hund gebissen hat, hilft ganz sicher nicht weiter, damit er das nicht mehr tut und Respekt bekommt.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

  • slavica_mladenovic
    slavica_mladenovic
    schrieb am 26.01.2020

    Erst einmal vielen Dank für die Antwort aber dazu...feiner Hund war vor dem Beißen und wie ich schrieb funktioniert es mit dem rausschubsen nicht wirklich da er in dem Moment attackiert. Wir werden die Ratschläge befolgen indem wir ihn nicht auf die Couch und ins Bett lassen aber er kann doch nicht den ganzen Tag auf seinem Platz bleiben?!und wie ist es mit den anderen Hunden, sollten die dann wegen ihm auch nicht auf die Couch/Bett?

  • slavica_mladenovic
    slavica_mladenovic
    schrieb am 26.01.2020

    Erst einmal vielen Dank für die Antwort aber dazu...feiner Hund war vor dem Beißen und wie ich schrieb funktioniert es mit dem rausschubsen nicht wirklich da er in dem Moment attackiert. Wir werden die Ratschläge befolgen indem wir ihn nicht auf die Couch und ins Bett lassen aber er kann doch nicht den ganzen Tag auf seinem Platz bleiben?!und wie ist es mit den anderen Hunden, sollten die dann wegen ihm auch nicht auf die Couch/Bett?
    Vielen Dank im Vorsus für die Antwort,
    viele Grüße, S.Mladenovic&Lucky

  • Malifix
    Malifix
    schrieb am 26.01.2020

    Hallo,
    wir hatten das gleiche Problem mit einem Jack Russel.
    Wir haben den Rat bekommen den Hund beim ins Bett gehen in ein Hundehaus, also eine transportbox, zu setzen.
    Er muss dann warten bis wir im Bett sind und darf erst dann zu uns.
    Bzw. haben wir ihn am Anfang ca. 1 Std in der Box gelassen und dann erst geöffnet. Das Gleiche gilt für die Couch. Die Box muss so gestellt sein, dass ihr vom Bett aus rankommt.
    Wenn ihr Nachts aufstaht muss der Hund in die Box bis ihr wiederkommt. Wenn er das nicht macht, mit Halsband und Leine ins Bett nehmen. So könnt ihr ihn an der Leine aus dem Bett holen. Wenn er in der Box ist loben und ein leckerli geben.
    Es dauert eine Weile, aber unsere geht jetzt, wenn ich später ins Bett komm oder nach meiner Frau, schon freiwillig, zwar knurrend, in die Box und wartet bei geöffnerter Tür bis ich im Bett bin.
    So hat das gut geklappt.
    Wie gesagt, dauert eine Weile, aber hat funktioniert.

    Viele Grüße

    Ralf Kroner

  • slavica_mladenovic
    slavica_mladenovic
    schrieb am 26.01.2020

    Vielen Dank auch Dir für den Rat, unser Lucky kommt eh nur morgens für 3-4 Stunden ins Bett aber manchmal ist es einfach so das einer von uns noch einmal aufsteht und dann ist Schicht im Schacht, es gibt kein zurück :-( ich glaube wirklich das wir ihn nicht mehr ins Bett lassen dürfen, nur weiß ich nicht wie ich das mit der kleinen, die ganz lieb ist dann handhaben soll,wenn sie nicht zu uns darf ist sie ja wegen Lucky bestraft...keine Ahnung












  • alisia-sophie becker
    alisia-sophie becker
    schrieb am 06.02.2020

    Huhu,
    Also erstmal ein Hund denkt nicht wie Menschen. Es ist ein rudelverhalten. Wenn eine ins Bett darf und der andere nicht ist das voll in Ordnung. Dazu..ich weiß das mögen viele nicht weil alle den Hund vermenschlichen wollen. Beißt der Hund sie, beißen sie ihn ins Ohr. Wir trainieren Hunde für hundgestuetzte Therapie. Wir leben als Rudel. Was denken Sie haben die Wölfe damals getan wenn einer nicht gehorcht? Die haben sich zerbissen bis der schwächere aufgegeben hat. Und der hat das dann auch nicht wiederholt. Gleiches Spiel mit dem Hund. Tun sie ihn nicht belobigen. Wenn er sie anknurrt, in Nacken packen runter drücken. Zeigen sie, sie sind der alpha. Das was der Hund laut ihnen zeigt ist das Verhalten als ob er die alpha Rolle übernimmt. Und das sollten sie nicht tun.
    Dazu wirklich dem Hund zeigen alle anderen dürfen auf die Couch nur du nicht. Er wird lernen das das was er tut ihm nix Gutes bringt.
    Mfg

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Junghund knurrt beim Wegnehmen von Dingen

Hallo, wir haben ein immer häufiger auftretendes Problem mit

... mehr

Hund bedroht meinen Mann

Mein Hund lässt keinen mehr ins Schlafzimmer. Er schläft neben

... mehr

Ressourcenbedingte Aggression

Guten Abend, unser 10 Monate alter Franz Dogge Rüde (15 kg

... mehr

Defensives Aggressionsverhalten gegenüber Menschen

Hallo, wir haben vor einem Jahr eine 5 Monate alte

... mehr