Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Beuteverteidigung

  
Shibagirl86 schrieb am 23.11.2011   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Unser Banjo verteidigt massiv seine Beute, wenn wir draußen sind und er findet etwas für sich was leckeres verteidigt er es massiv, oder schluckt es schnellstmöglicht runter, selbst wenn ich ihn zum tausch ein leckerchen anbiete, will er es nicht.

was kann ich tun?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(9)

  • Gabizerull
    Gabizerull
    schrieb am 24.11.2011

    Hallo,


    in der freien Natur ist es überlebenswichtig, das was man an Fressen findet nicht mehr her zu geben....also erst mal ein ganz normales Hundeverhalten.


     Im Zusammenleben mit dem Menschen ein Problem (schon allein wenn man an die Giftköder denkt)


    Das Training fängt jetzt zu Hause an, indem er das Futter nur noch aus deiner Hand bekommt, einen Kauknochen hälst du fest und er kann daran nagen, bekommt ihn aber nicht allein (Rinderohren kann man gut festhalten)....zwischendurch tust du immer mal wieder so als wenn du dran rumnagst. Wenn er anfängt dich anzuknurren, kommt der Knochen/Futter weg.....im Sinne man tut der Hand nichts die mich füttert.


    Wenn er das begriffen hat legst du Leckerli auf den Boden, er darf es aber erst nehmen wenn du es erlaubst(du mußt also schnell sein, das du es zuerst hast, falls er es sich doch nehmen will).


    Dann bekommt er mal wieder einen Kauknochen, du gehst aber zu ihm, nimmst es ihm aus dem Mund und gibst es ihm gleich wieder.....wenn er es nicht tut, wolltest du zu schnell einen Erfolg erreichen und fängst wieder mit festhalten beim Füttern an.


    Mit wuffigen Grüßen


    Gabi

  • Christine3007
    Christine3007
    schrieb am 24.11.2011

    Hallo!


    Wie von Gabi geschildert, sollte das Ganze erst zu Hause trainiert werden. Achte darauf, dass Du Banjo klare Kommandos gibst wie "Nimm" oder "Leg ab". Tausche mit besonderen Leckerbissen wie Streichwurstpaste. Wenn das im Haus funktioniert, verlege die Übungen nach draußen. Geh nicht zu forsch auf ihn zu, wenn er etwas hat und achte auf Deine Körperhaltung. Wenn er sich durch Dich "bedroht" fühlt, wird er weniger bereit sein, seine Beute zu tauschen. Am besten geh in die Hocke, zeig ihm das Leckerlie und gib das Kommando "Leg ab". Bitte sei geduldig, dann wird sich der Erfolg einstellen.


     


    Viele Grüße


    Christine

  • Shibagirl86
    Shibagirl86
    schrieb am 25.11.2011

    Zu Hause klappt das prima, wir benutzen das kopmmando "gib" das war da noch nie ein problem. selbst wenn er im spielrausch ist, können wir zu hause ihm alles wegnehmen, ohne knurren etc. nur draußen wehrt er sich meist.


     


    mfg

  • Hundetrainerin Milanovic
    Hundetrainerin Milanovic
    schrieb am 27.11.2011

    Guten Morgen


     


    Ein Hund Ist ein Rudeltier ein Rudeltiere haben einen Rudelführer .


    Würde sich ein Rudeltier wagen ein Rudelführer anzuknurren?


    Würde ein Rudeltier es wagen wenn der Führer die Beute haben will es ihm nicht abgeben?


    Bei Ihnen im Rudel  ist die Rudelführungsrolle verrutscht.


    Sie müssen viel Unterordnung machen und ihm zeigen das jede Beute ihnen dem Rudelführer gehört .


    Egal ob die Beute liegt oder fliegt es wird erst gejagt wenn sie es sagen!


    Es wird erst in den Mund genommen wenn sie es erlauben.


    Arbeiten sie viel mit Körpersprache seinen sie nicht schüchtern Rudelführer sind nicht schüchtern.


    Loben sie ihn viel mit Futter oder ganz kurz mit Beute wenn er was Richtig gemacht hat .Lassen sie die Beute aber nicht aus ihrer Hand er darf nur kurz dran knabbern oder lecken ,


    Bei fragen melden sie sich bei mir


     


    Lg

  • Shibagirl86
    Shibagirl86
    schrieb am 27.11.2011

    wie verhalte ich mich denn wenn er mich attakiert um seine Beute zu verteidigen , Schnautzgriff ????? diese sitaution hat bereits 2x und er verschlingt es dabei ganz begierig und hektisch.


     


     


    lg

  • Shibagirl86
    Shibagirl86
    schrieb am 27.11.2011

    wie verhalte ich mich denn wenn er mich attakiert um seine Beute zu verteidigen , Schnautzgriff ????? diese sitaution hat bereits 2x und er verschlingt es dabei ganz begierig und hektisch.


     


     


    lg

  • Shibagirl86
    Shibagirl86
    schrieb am 27.11.2011

    wie verhalte ich mich denn wenn er mich attakiert um seine Beute zu verteidigen , Schnautzgriff ????? diese sitaution hat bereits 2x und er verschlingt es dabei ganz begierig und hektisch.


     


     


    lg

  • Hundetrainerin Milanovic
    Hundetrainerin Milanovic
    schrieb am 01.12.2011

    Sorry für die späte antwort


     


    Ich würde erst einmal mit anderen Sachen mir respekt im Rudel holen wenn er sie attakiert .


    Müssen sie wo anders anfangen .


    dazu vorab einige fragenan sie


     


    Wie alt ist Banjo?Wie lange haben sie ihn?


    Welche Rasse?


    Wie alt sind sie ?


    Treiben Sie sport?


    Wo ruht banjo wo schläft er?


    Wie oft bekommt er was zu essen und wo ?


    lg

  • Shibagirl86
    Shibagirl86
    schrieb am 03.12.2011

    Hallo


    - Banjo ist 2 Jahre


    - seit der 8 Lebenswoche bei uns


    - Rasse: Shiba Inu


    - wir treiben kein Sport


    - schlafen tut er in seine Ecke hinterm Sessel in seinem Körbchen


    - 2 mal am Tag bekommt er zu fressen, Näpfe stehen im Wohnzimmer.


     


    lg

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Aggression gegenüber Hunden und Männern

Mein hund kommt aus portugal mit 6 Monaten kam sie zu uns. Ws gibt... mehr

Zwicken von Menschen

Hallo, haben unsere Yuna seit 2 1/2 Wochen aus dem Tierheim geholt... mehr

Boxer ( 2 ) schnappt nach meinem Sohn (11 Monate )

Hallo. Ich habe Angst. Wir haben einen 2 Jahre alten Boxer OEB... mehr

Hund beschützt zu sehr, was kann ich tun?

Hallo. Mein Hund hat einen sehr ausgeprägten Schutzinstinkt. Es geht... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.