Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Rüde beißt aus heiterem Himmel

  Nordrhein-Westfalen
lab123 schrieb am 04.02.2014   Nordrhein-Westfalen
Angaben zum Hund: Labrador Retriever, männlich, kastriert, Alter 1-5 Jahre

Guten Tag,
unser Hund ist total sozialverträglich und zuhause die Ruhe selbst. Auf der Hundewiese wird er allerdings gelegentlich wahnsinnig. Bevor er kastriert wurde, hat er auf jeden Rüden krass reagiert und, wenn seine Provokation auf Ärger stieß, sich auch gern mit anderen Rüden verbissen. Seitdem er kastriert ist, ist das viel besser geworden. Aber ab und zu gibt es noch bestimmte Begegnungen, die nun plötzlich aus dem Nichts heraus in einer Beißerei enden - egal ob Rüde oder Hündin. Häufig wird er dann von einem anderen Hund bedrängt/zum Spielen aufgefordert, er interessiert sich aber eher für seinen Ball. Er lässt die ganzen Aufdringlichkeiten ewig ohne Zeichen eines jeden Ärgers über sich ergehen - und dann, aus dem Nichts, ist das Maß voll und er beißt zu. Nicht nur zum Wegbeißen, sondern er verkeilt sich richtig. Kann man ihm irgendwie beibringen, dass er warnt, bevor er beißt? Da es auch immer wieder Hunde gibt, mit denen er durchaus gerne spielt, würde ich ihn ungern von anderen Hunden komplett fern halten.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Elke Heese
    Elke Heese (Hundetrainer)
    schrieb am 06.02.2014
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    es gibt immer Anzeichen. Diese sollte man lesen lernen. Und wenn er nur stocksteif da steht und seine Rute hoch steht und eine Borste auf dem Rücken hat. Das zeugt von höchster Anspannung. Sie schreiben von einem Ball, kann es sein, das er den Ball verteidigt?
    Denn im Zusammenhang mit Spielzeug kann es schon mal knallen.
    Ansonsten würde ich ihm die Entscheidung sich selber von aufdringlichen Hunden zu befreien nicht selber überlassen. Sondern da sollten Sie als Mensch eingreifen und ihm klar machen das Sie ihn dann auch vor solchen Hunden schützen.
    Wenn Sie unsicher sind, würde ich auch empfehlen einen Maulkorb drum zu machen. Dann können Sie sicher sein das er nicht beißen kann. Und können mit mehr Ruhe diese Situationen kontrollieren. Gerade wenn es um Körpersprache geht ist es empfehlenswert sich einen Profi dazu zu holen der Ihnen helfen kann.
    Ansonsten würde ich den Hund wenigstens mit den Hunden spielen lassen die er kennt und mag.


Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hunde vertagen sich nicht mehr

Hallo wir haben zwei Hunde . Der rüde ist 3 und die Hündin ist 2.... mehr

Leinenagression

Hallo, IraX ist anderen Hunden die uns , oft sehentgegen kommenr... mehr

Agression gegen andere Hunde

Meine Chihuahua Rüde , anderthalb Jahre alt is absolut nicht... mehr

seit kurzem bellt und knurrt mein Hund andere an

Meine Labrador-Hündin (1 Jahr und 4 Monate) hat gestern jeden Hund... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.