Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Leinenaggressivität

  Niedersachsen
Sunny310316 schrieb am 07.12.2016   Niedersachsen
Angaben zum Hund: Bordercollie-Schäferhund, weiblich, nicht kastriert, Alter 1-3 Jahre

Ich habe ein Problem mit meiner Hündin. Sie ist aggressiv an der Leine, wenn wir einem Hund begegnen, den sie nicht 'kennt' oder nicht mag.
Sie bellt sehr laut, zieht die Lefzen hoch und möchte zum Hund. Vor 2 Wochen ist sie aus ihrem Geschirr raus und auf den Hund los.
Nach ein paar Sekunden war alles wieder gut und sie kam zu mir und hat sich das Geschirr anlegen lassen.
Wenn ich früh genug einen entgegenkommenden Hund sehe, lenke ich sie mit Leckerlies ab. Mal klappt es, mal nicht.
Oder wir machen einen weiten Bogen um den Hund.
Sie war nicht immer so. Aber leider weiß ich nicht mehr, wann es angefangen hat. Es gab auch keinen Vorfall, dass sie sich so entwickelt hat.
Läuft sie auf der Hundewiese ohne Leine, gibt es nie Theater.
Was kann ich tun?
Wie kann ich mich beim Gassigehen bestärken, damit sie meine Unsicherheit nicht bemerkt?

Vielen Dank für Ihre Tips.

Lieben Gruß
Nadine mit Sunny

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 08.12.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Nadine,
    wie Sie schon richtig erkannt haben, bemerkt Sunny Ihre Unsicherheit. Das können Sie nur ändern, indem Sie sicherer werden. Diese Sicherheit erreichen Sie, indem Sie diese Situationen immer wieder, je öfter, um so besser, gezielt üben. Ganz sicher erreichen Sie das nicht, indem Sie versuchen, Sunny mit Leckerchen abzulenken. Dadurch zeigen Sie ihr 1. Ihre Unsicherheit und 2. belohnen Sie sie für ihr Verhalten. 3. ersetzen Leckerlis keine souveräne Führung.
    Am besten bitten Sie befreundete Hundehalter, mit Ihnen zu üben. Achten Sie dabei auf die Leinenführigkeit d. h., Sunny geht an lockerer Leine hinter oder neben Ihnen. Geht sie vor, zieht vielleicht sogar, führt sie und muss auch regeln.
    Wenn Sie an anderen Hunden vorbeigehen, versuchen Sie Ruhe auszustrahlen d. h. nicht reden, nicht schimpfen und nicht die Leine krampfhaft kürzer halten. Das alles veranlasst Ihre Hündin nämlich, sich noch mehr aufzuregen.
    Üben Sie aber vor allem die Leinenführigkeit. Lassen Sie sich NIE von der Hündin wohin ziehen, auch nicht, wenn sie wo schnuppern, sich lösen oder Bekannte begrüßen will. Wenn sie zieht, bleiben Sie stehen, bis die Leine wieder locker ist, oder Sie drehen um und gehen in eine andere Richtung.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

wie kann ich unseren Hunden helfen?

Ich habe drei Hunde,die im großen ganzen gut hören und auch kaum... mehr

Verhalten gegenüber Welpen

Meine Hündin ist seit ihrer ersten Hitze vor ein paar Wochen... mehr

Agressiv und ängstlich zu gleich

Hallo meine hündin jetzt 2 jahre geworden ist sehr agressiv anderen... mehr

Hund zeigt "aggressives Verhalten" an der Leine

Hallo liebe Hundefreunde, ich habe heute eine Frage zu unserem... mehr