Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Chihuahua Rüde mag neuen Hund nicht

  Sachsen-Anhalt
Jacqueline 1993 schrieb am 23.09.2015   Sachsen-Anhalt
Angaben zum Hund: Chihuahua, männlich, kastriert, Alter 1-5 Jahre

Unser Chihuahua Rüde Carlos (4), ist schon immer ein sehr dominanter Hund gewesen.
Zugegeben er wurde verhätschelt. Deswegen haben wir ihn auch gestern kastrieren lassen. Vor drei Tagen haben wir uns einen Bordercollie labrador mix geholt 8 wochen alt. Wir haben die beiden gestern das erste mal draussen zusammen gebracht, carlos hat nur etwas geknurrt und ist ihm aber sonst immer aus dem weg gegangen. In der wohnung dann knurrt und bellt carlos den welpen an,will auch beissen wenn er zu nahe kommt. Er springt auf das bett und traut sich nicht wirklich runter. Zum fressen geht er auch nicht. ... Ist das normal weil er vier jahre allein war? Soll ich die beiden einfach lassen und selbst regeln lassen ? Und was ist wenn er gar nichts mehr frisst ? Bitte um antwort. Lg Jacky

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Gabriele Holz
    Gabriele Holz (Hundetrainer)
    schrieb am 30.09.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,

    das Ihr Carlos nichts mehr fressen möchte, kann ich mir nicht vorstellen. Dass er vielleicht etwas Angst vor einem bewegungsintensiven Welpen hat, eher schon.

    Draußen hat er den Welpen angeknurrt und damit Distanz geschaffen. Er konnte auch aus dem Weg gehen. Das scheint in der Wohnung nicht so leicht zu sein. Zudem ist Ihr Carlas durch die Operation ja auch noch ein wenig gehandicapt. Vielleicht hat er sogar auch Schmerzen an der Wunde. Hier sollten Sie sicherstellen, dass er keine Schmerzen hat, weil er ansonsten unter Umständen die Schmerzen mit dem Welpen verbindet. Ihr Timing war nicht ganz so perfekt. Wo hatten Sie denn den Welpen, die zwei Tage vor dem ersten Zusammentreffen?

    Sie müssen den beiden Zeit geben. Aber Sie müssen Ihren Carlos auch vor dem Welpen schützen. Der Welpe muss zwar lernen, dass Knurren eine Distanzregelung ist und man den knurrenden Hund lieber in Ruhe lässt, aber das lernt er noch. Im Moment sehe ich eher Handlungsbedarf darin, dass Carlos das nicht selbst regeln muss. Denn wie bereits gesagt ist er ja im Moment nicht voll einsatzfähig, außerdem wird er dem Welpen körperlich unterlegen sein. Deswegen muss der Welpe von vornerein lernen, dass ein wildes Spiel mit Carlos nicht möglich ist. Stellen Sie sich bitte auf die Seite von Carlos und weisen Sie den Welpen mit in Ihre Schranken. Sie beschreiben Ihren Carlos als dominant. Dominanz werden Sie nicht mit einer Kastration aus der Welt schaffen. Es ist auch nicht schlimm, wenn Carlos dominanter als Ihr Welpe wäre, nur müssten Sie dies anerkennen und ihn dabei unterstützen.

    Der Entwicklung des Welpen schadet es nicht. Er kann sich dann zu einem sicheren kleinen Kerl entwickeln, wenn er Grenzen kennenlernt.

    Füttern Sie die beiden im Moment räumlich getrennt. Das muss kein separater Raum sein, aber eben so weit, dass jeder in Ruhe fressen kann. Verhindern Sie auch, dass der Welpe in Carlos Futternapf schauen möchte, wenn dieser gerade frisst. Geht Carlos weg, ist der Futternapf freigegeben und der Kleine kann nachschauen, ob noch etwas drin ist.

    Ich wünsche Ihnen viel Spaß mit den beiden und stehe Ihnen gerne weiterhin zur Verfügung.

    Herzlichst
    Ihre Gabriele Holz

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Meine Hündin hat Probleme mit kleinen Hunden

Meine Hündin ist 2 1/2 und reagiert auf Weibchen und kleine rassen... mehr

Hund ist Agressiv gegenüber anderen Hunden

Hallo, Ich habe eine Frage und zwar habe ich eine old english... mehr

Bellen beim Spaziergang

Hallo, Ich habe einen eineinhalb jähriger Rüden (kastiert). Alles... mehr

Aggresivität

wir haben im Dez. 2016 einen Cockerrüden übernommen, welcher bei... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.