Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Aggressivität im Rudel

  Mecklenburg-Vorpommern
peables schrieb am 11.06.2015   Mecklenburg-Vorpommern
Angaben zum Hund: Terrier, Parson-Russel, männlich, kastriert, Alter über 5 Jahre

Hallo,
ich habe ein großes Problem, wofür ich schnellstmöglich eine Lösung brauche. Mein Parson Russel Rüde ist 7 Jahre alt und wurde mit knapp 1, 5 Jahren kastriert. Ca. ein halbes Jahr vorher haben wir uns noch ein Jack Russel Weibchen dazu geholt. Sie hören beide gut und verstehen sich bestens. Teilweise so gut, dass sie einigen Hunden gegenüber sehr aggressiv sind. Es kommt aber hauptsächlich von ihm. Wenn er die Möglichkeit hat dominiert er andere Hunde bzw. beißt ohne Vorwarnung. Wir haben auch eine Tochter von 5 Jahren, die er auch schon mal beim toben gebissen hat. Die Aggression ist allerdings nicht ständig und total Situationsabhängig. Er kann auch sehr sehr lieb sein.
Nun komm ich zu meiner Eigentlichen Frage, wir haben seit 4 Wochen einen Rhodesian ridgeback Welpen. Sie verstehen sich teilweise sehr gut, aber im anderen Atemzug wird der Welpe gebissen, so dass es gleich blutet. Draußen bei anderen Hunden wird der Welpe beschützt der Parson Russel Terrier ihn aber!
Manchmal weiß ich echt nicht mehr was ich noch machen soll gegen diese Aggression.
Könnt ihr mir vielleicht helfen?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Elke Heese
    Elke Heese (Hundetrainer)
    schrieb am 15.06.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    ich habe das Gefühl, dass im Rudel ( und dazu zähle ich auch den Menschen) keine klare Struktur gibt. Es scheint so zu sein, dass Ihr Terrier männlich der Chef im Hause ist. Er entscheidet draußen und auch im Hause mit dem Welpen und auch mit dem Kind.
    Wie es bei Ihnen ist kann ich da nicht einschätzen aber ich vermute mal das er auch SIE um den Finger wickelt und Sie manipuliert. ????
    Um Aggressionen zu vermeiden gibt es zwei wichtige Punkte, einmal die Auslastung, denn lange Weile erzeugt Frust und zweitens muss immer der Mensch im Rudel der Chef sein der sagt wo es langgeht. Denn sonst entscheidet der Hund und wagt es das Kind zurecht zu weisen und auch den Welpen und andere Hunde. Wie man Chef im Rudel wird... .
    nur wenn Sie als Mensch alle Entscheidungen treffen und den Hund auch dafür zurechtweisen mit einem strengen NEIN wenn er nur knurrt. Wichtig dabei ist allerdings, dass er auch vor einem ungestümen Welpen der ihn belästigt von Ihnen beschützt werden muss, damit er dann solche Situationen nicht selber lösen muss.
    Empfehlenswert ist es sich einen Profi vor Ort zu suchen der Ihnen helfen kann.
    Viel Erfolg...

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Keine Geduld gegenüber junghunden

Hallo, meine 1,5 jahre alte labradorhündin ist anderen erwachsenen... mehr

Kann ich mir trotzdem einen welpen anschaffen

Ich habe es gerade wieder zu gestern bei meiner huendin... mehr

Tierschutzhund an der Leine totaler Kampfzwerg

Wir haben seit 6 Wochen einen ca. 2 Jahre alten Hund aus dem... mehr

BELLEN

Hilfe meine Hündin ist imm am bellen wenn uns ein Hund entgegen... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.