Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Aggressiv gegen Rüden

  Sachsen
Cati8 schrieb am 24.04.2016   Sachsen
Angaben zum Hund: Bulldogge, Französische, männlich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

Unser Französische Bulldogge Rüde Fred (1,5 Jahre) wurde bei einem Spaziergang von 3 anderen Hunden angefallen. Bis auf ein paar Kratzer ist nichts schlimmes Passiert. Am selben Tag trafen wir uns mit Bekannten und deren Hunden die er alle kannte. Ein Bekannter gab seinem Hund ein Leckerlie und wie aus dem nichts griff mein Rüde von der Seite an. Er hatte allerdings keine Chance gegen den großen Labrador. Er wurde in den Kopf gewisser aber auch hier blieben schlimme Verletzungen aus. Die weiteren Spaziergänge mit den Hunden waren sehr ruhig und auch mein Rüde war wieder wie vorher. Aufgeschlossen und verspielt. Von Aggressionen keine Spur mehr. Muss etwa 2 Monate später wieder das selbe Problem. Wie aus dem nichts griff er erneut den Labrador an weil dieser einen Stein zum spielen hatte. Wieder hatte mein Rüde keine Chance, ein Loch im Ohr ist das Resultat. Wir gingen alle weiter als sich die Situation beruhigt hatte. Auf dem weiteren Weg griff mein Rüde einen anderen Bulldoggen rüden aus der Gruppe an. Er geht gezielt auf sie zu und provoziert einen Streit. Er scheint begriffen zu haben gegen den großen keine Chance zu haben. Ich verstehe nicht das er nur ab und an dieses Verhalten zeigt. Wir gehen immer mit den selben Hunden, er kennt sie alle. Jedes Wochenende gehen wir, Verhalten uns den Hunden gegenüber immer gleich und zum 2. mal hat er dieses Verhalten gezeigt. Woran kann das liegen?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Kerstin Gebhardt
    Kerstin Gebhardt (Hundetrainer)
    schrieb am 28.04.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Cati,

    puh, daß ist schwer aus der Entfernung zu beurteilen, warum Ihr Hund es macht. Hunde sind effiziente Wesen und machen nichts aus dem NICHTS oder nur mal so. Ihr Hund hat seinen Grund dafür. Bei den ersten beiden Situationen waren Ressourcen, hier Leckerlie und Steine im Spiel - vielleicht wollte Ihr Hund die haben. Vielleicht wollte er das Leckerlie haben oder die Steine. Warum Ihr Hund das macht, dafür gibt es mehrere Gründe, z.B. der andere Hund hat ihn gerempelt, wieder war eine Ressource im Spiel, Ihr Hund hat Schmerzen und der andere ist an die schmerzhafte Stelle gekommen. Spaziergang insgesamt zu aufregend, Jagdverhalten und und und.

    Ich würde mich an eine Hundetrainerin/-Trainer wenden, der Ihren Hund einschätzt und auch die Situation mal sieht, um dann zu helfen.

    Viele Grüsse

    Kerstin Gebhardt
    Hundepsychologin/-Trainerin
    www.kerstin-gebhardt.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hunde vertagen sich nicht mehr

Hallo wir haben zwei Hunde . Der rüde ist 3 und die Hündin ist 2.... mehr

Leinenagression

Hallo, IraX ist anderen Hunden die uns , oft sehentgegen kommenr... mehr

Agression gegen andere Hunde

Meine Chihuahua Rüde , anderthalb Jahre alt is absolut nicht... mehr

seit kurzem bellt und knurrt mein Hund andere an

Meine Labrador-Hündin (1 Jahr und 4 Monate) hat gestern jeden Hund... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.