Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Mein Hund wird taub wenn er andere Hunde sieht. Was kann ich tun?

  
Meli schrieb am 05.12.2011   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo erstmal,


 


mein Hund, Varus, ist nun 1 Jahr und 1 Monat. Wenn ich mit ihm spazieren gehe ist er anfangs immer aufgeregt und sobald er etwas Besonderes riecht will er unbedingt dort hin. Sobald er anfängt zu ziehen wechsle ich die Richtung, wenn er irgendwo stehen bleibt um zu schnuppern gehe ich weiter.


Das klappt insgesamt sehr gut, das Problem dabei ist das ich nicht alleine mit ihm rausgehen, sondern mein Freund auch. Sobald ich wieder mit ihm raus gehe muss ich ihn erstmal wieder an meine Körpersprache gewöhnen. Das dauert etwa eine Viertelstunde, danach läuft er wieder super.


 


Doch wenn eine Ablenkung kommt, in Form eines anderen Hundes, wird er taub. Er fängt wie wild an zu ziehen und möchte zu dem anderen Hund um mit diesem zu spielen.


Ich wechsle daraufhin die Richtung.


Wenn er mir vor die Füße rennt stupse ich sanft gegen ihn, ich will ihm ja nicht weh tun, und gehe weiter. Er folgt mir dann mehr oder weniger problemlos, blickt hin und wieder zurück. Sobald er wieder gut läuft drehe ich mich wieder zurück und gehe auf den Hund zu.


Da er jedoch sofort wieder anfängt zu ziehen und die meisten Passanten das so süß finden gehen sie zielgerichtet auf mich zu und unterbinden mein Training.


Manchmal habe ich es jedoch so weit geschafft, dass er lieb neben mir herläuft und nicht zieht. Das dauert jedoch sehr lange und er vergisst es sehr schnell.


 


Ich habe ihn auch schon einmal Platz machen lassen und habe mich dann immer in sein Blickfeld gestellt oder versucht ihn mittels dem Befehl: Aufmerksam! mich ansehen zu lassen. Er sieht mich vielleicht 2 Sekunden an und blickt wieder zum Hund.


Auf Futter reagiert er überhaupt nicht in diesem Moment und seine Spielzeuge sieht er mal kurz von der Seite her an aber das war es auch.


 


Sobald er seinen Willen bekommen hat wird er direkt wieder ruhiger und fängt wieder an zu hören. Aber bis dahin zieht so stark das er auf zwei Beinen weiter läuft (er trägt ein Geschirr).


Wenn er ein Halti trägt fängt er an tierisch rum zu bocken wie ein Pferd und hört überhaupt nicht.


 


Ich werde schon immer gefragt ob mein Hund bissig sei weil ich immer diese Übungen mache. Was raten Sie mir zu tun?


 


Ich habe leider nur eine gute erreichbare Hundeschule in der Nähe, diese kostet aber 15€ die Stunde. Alle anderen geben recht fragwürdige Antworten wie Sprühhalsband verwenden etc.


 


Ansonsten hört er wirklich wunderbar, selbst wenn er mir anderen Hunden unangeleint spielt kommt er auf Zuruf aus dem Spiel heraus zu mir gelaufen und er bleibt auch wo ich ihn sitzen lasse wenn nur Passanten an ihm vorbei gehen, aber sobald Hunde im Spiel sind wird er einfach taub und ist total auf das andere Tier fixiert.


 


Welche Möglichkeiten habe ich noch? Ich denke nicht das es mit dem Alter kommt, auch wenn viele das behaupten, denn alles andere kann man im Welpenalter auch schon trainieren und das ohne Probleme.


 


Also ich bin für jegliche Ratschläge offen, wenn Sie noch fragen haben melden Sie sich bitte.


 


Danke im vorraus!


 


Varus und sein uneinsichtiges Frauchen.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(6)

  • canin-behaviour
    canin-behaviour
    schrieb am 05.12.2011

    Hallo Melisande und Varus,


     


    Ganz ehrlich??


    Sie haben doch bislang einen tollen Job mit Ihrem Hund gemacht. Er ist jung, zur Zeit ein bißchen ungestüm und hat Bock auf andere Hunde.  Na und??


    Ich bin der Meinung Sie haben kein Problem, sondern nur zu wenig Geduld. Das Verhalten von Varus mag für Sie vielleicht nervig und anstrengend sein, und zugegeben, für Passanten sieht es vielleicht merkwürdig aus, aber es ist in dem Alter völlig normal.


    Mensch, Ihr junger Hund beherrscht eine der Königsdisziplinen :Er lässt sich aus dem Spiel abrufen!!


    Solche Situationen wie von Ihnen beschrieben, also das Passanten Ihr Training unterbinden, können Sie vermeiden, indem Sie vorab Bescheid geben. Oder Sie bitten andere Hundehalter Sie dabei zu unterstützen. Ich denke nicht, dass Ihnen jemand seine Hilfe verweigern würde ;-)


     


    viele Grüße


     


    Natascha

  • Meli
    Meli
    schrieb am 06.12.2011

    Hallo Natascha,


     


    gut dann übertreibe ich es wohl ;o)


    Ich wollte diese Gelengenheit einfach mal ergreifen und hören was andere darüber denken,


    daher vielen Dank! =)


     


    Es ist halt ein generelles Problem, wenn man in die Stadt geht, dort läuft er nur mit dem Halti gut wegen all den Ablenkungen. Ich habe einfach bedenken, dass er anderen Menschen vor die Füße läuft, weil er einen anderen Hund sieht und sich verletzt.


     


    Das ist der Hauptpunkt, ansonsten zieht er auch nicht und ich bin super stolz auf ihn.


     


    Vielen Dank für den Rat und einen schönen Nikolaus!


     


    Varus und Melisande

  • Meli
    Meli
    schrieb am 06.12.2011

    Hallo Natascha,


     


    gut dann übertreibe ich es wohl ;o)


    Ich wollte diese Gelengenheit einfach mal ergreifen und hören was andere darüber denken,


    daher vielen Dank! =)


     


    Es ist halt ein generelles Problem, wenn man in die Stadt geht, dort läuft er nur mit dem Halti gut wegen all den Ablenkungen. Ich habe einfach bedenken, dass er anderen Menschen vor die Füße läuft, weil er einen anderen Hund sieht und sich verletzt.


     


    Das ist der Hauptpunkt, ansonsten zieht er auch nicht und ich bin super stolz auf ihn.


     


    Vielen Dank für den Rat und einen schönen Nikolaus!


     


    Varus und Melisande

  • elleasami
    elleasami
    schrieb am 04.10.2013

    Hallo Melisande,

    dein Problem ist ja nun knapp zwei Jahre her. Da ich mit meiner Kleinen ein ähnliches Problem habe, mir aber denke, dass es vielleicht doch mit dem Alter zu tun hat (sie ist 1,3 Jahre), wollte ich mal nachfragen, wie es mit Varus denn mittlerweile läuft? Ist er immer noch so sehr auf andere Hunde während des Spaziergangs fixiert oder hat sich das tatsächlich gelegt?

    Vielen Dank!

    Grüße von Elle & ihrer Lulu!

  • Meli
    Meli
    schrieb am 04.10.2013

    Hallo Elle,
    wenn ich es mit damals vergleiche ist sein Charakter insgesamt ruhiger geworden
    Inzwischen versuche ich so nonverbal wie möglich mit ihm zu kommunizieren und einfach eine Führungspersönlichkeit auszustrahlen. Ich habe gelernt, dass wenn ich mich konsequent ruhig verhalte er viel mehr auf mich achtet. Falls er sich absolut daneben benimmt (Katze käuft vorbei) dann zische ich und spreche seinen namen schärfer aus als sonst. Das reicht dann schon aus um ihn daran zu erinnern wie er sich benehmen sollte.

    Was einfach wichtig ist: ruhig und konsequent bleiben und viel Bewegung, dann läuft das fast von alleine :)

    Hast du noch Fragen?
    Entschuldige die Rechtschreibfehler über das Handy finde ich es immer fürchterlich zu schreiben.

    Gruß
    Melisande und Varus

  • elleasami
    elleasami
    schrieb am 06.10.2013

    Hi Melisande,

    Danke für deine Antwort. Klingt ja alles so, wie erwartet. Mal sehen was die Zeit so bringt... ;)

    Liebe Grüße von Elle und Lulu

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Mein Hund und katze

Hallo mein Hund kennt zwar Katzen aber wenn unsere Katze ihm zu nah... mehr

Hund ist aggressiv oder ängstlich

Meine Hündin ist aggressiv (ängstlich)gegenüber anderen Hunden und... mehr

Hund schnappt nach anderen Hunden

Hallo, Mein 3 jähriger Hund ist anderen Hunden gegenüber... mehr

Dauerkläffer

Unser Chihuahua Rüde kläfft alles an was sich bewegt. Spaziergänger,... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.