Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Hund und Kater

  
Susi1 schrieb am 26.01.2020   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hi,
Ich habe eine zehn Jahre alte Hündin, die eigentlich sehr entspannt ist. Doch als ich nun einen Kater (1,5 Jahre alt) bei mir aufgenommen habe, war sie vom ersten Moment an Eifersüchtig. Zumindest hatte ich das Gefühl. Sie war sehr darum bemüht meine Aufmerksamkeit zu bekommen und will sehr viel mehr kuscheln als vorher. Auch ist sie sehr ruhig und tut immer so, als würde der Kater, der vorsichtig durch die Wohnung wandert sie nicht interessieren. Sie liegt in ihrem Bettchen und folgt manchmal mit den Augen, doch sie weiß auch, dass sie ihn nicht erschrecken oder jagen soll. Wenn er dann aber langsam in ihre Richtung tappt, dann tut sie immer so, als wäre alles ok und von einer Sekunde auf die andere stürzt sie sich auf ihn. Manchmal lässt sie ihn bis auf 10 cm ran, bevor sie einfach loslegt. Ohne vorwarnen, kein Lefzen heben, kein knurren. Sie will ihn nicht richtig beißen, aber sie bellt klar und eindeutig und springt auf ihn zu. Ich habe Angst, dass die beiden sich irgendwann mal fetzen. Bis jetzt ist der Kater sehr vorsichtig und geht einfach zurück in die sichere Zone. Aber wie erkläre ich denn nun meinem Hund, dass der Kater zu meinem Rudel gehört. Normalerweise ist sie sehr unterwürfig und unser kleines Rudel ist sehr gut gegliedert. Ihr ist sonst immer klar, dass ich das Sagen habe. Was Erziehung und Anführen angeht, bin ich ganz gut aufgestellt. Trotzdem hab ich das Gefühl, dass diese Attaken vorallem dann sind, wenn der Kater sich quasi in unser Kuscheln mit einmischt. Auf der anderen Seite will ich den Hund beschützen und festhalten, weil ich Angst habe, dass der Kater sie verletzt, oder sie ihn anbellt und so das Vertrauen, was der Kater zu ihr gefasst hat, wieder zerstört.
Was genau kann ich denn da tun, wenn der Kater mal wieder vorsichtig Kontakt aufnimmt?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 05.03.2020
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,
    bitte entschuldigen Sie die späte Antwort.
    Hat sich das Verhalten mittlerweile geändert?

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

angreifen

Hallo, Meine Hündin ist jetzt 11 Jahre alt,ich habe auch noch... mehr

Neuer Hund im Katzenhaushalt

Hallo. Wir haben seit 6 Jahren eine Katze (13 Jahre alt) in unserer... mehr

Leinenzerren und aggressives Bellen

Hilfe... jeder Spaziergang mit meiner Dackeldame wird zum

... mehr

Hund ist aggressiv gegen alle Tiere und hat gebissen

Meine Freundin hat vor zwei Monaten eine 2 Jährige französische... mehr