Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Hund bellt und springt andere Hunde an

  Bayern
SabineOppelt schrieb am 08.07.2016   Bayern
Angaben zum Hund: Labrador Setter Mix, männlich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

Hallo zusammen, wir haben uns vor ca. 7 Monaten einen Labrador Setter mix geholt. Wir haben bereits einen holden Retriever (5 Jahre) und kennen uns ein wenig mit Hunden aus aber under neuer fordert uns ganz schön heraus.
Wir haben ihn mit 8 Monaten velkommen da die borgerlige Familie ihn nicht mehr Halten konnte. Uns ist dann recht schnell aufgefallen dass er überhaupt keine Erziehung genossen hat.
Er ist an Türen Menschen Tischen Fenstern ect. hoch gesprungen, konnte keine Kommandosentral, Keinen reissen, das volle Programm.
Leine habe ich mitlerweile recht gut im Griff und auch seine Zerstörungswut wenn er alleine ist ist schon viel besser.
Meine grössten Probleme, für die ich noch keinen Ansatz finde sind folgende.
- Er bellt und springt jeden Menschen an den er sieht, zur not reisst er mich an der Leine durch die Gegend.
Ich versuche dabei ruhig zu bleiben und "Nein" zu sagen und ihn in den Sitz zu schicken. Das klappt aber nur wenn ich es früh genug sehe dass jemand kommt. Je näher die Person kommt umso mehr dreht er ab. Ich versuche dann auch immer einfach weiter zu gehen aber es bessert sich leider nicht.
Genau das gleiche in Grün habe ich mit Andersen Hunden oder Andersen Tieren, er will immer soforthilfe hinterher und einen Hund mit ca. 40 Kilo hinter sich her zu ziehen macht echt keinen Spass. Auch lässt dann soforthilfe seine Konzentrstion nach. Wenn wir einfach weiter gehen (da er ja seinen Willen nicht einfach durchsetzen soll oder einen Reh durch den halben Wald hinterher rennen soll) dreht er sich ständig um und will in die andre Richtung reissen. Manchmal wird es so schlimm dass er an der Leine regelrecht hohl dreht. Springt im Kreis reisst an der Leine und versuche sich Frei zu kämpfen (er meint es mehr spielerisch da er sehr verspielt ist aber es ist äusserst anstrengende bei seinem Gewicht). Ich bleibe dann immer stehen und sage Nein und warte bis er sich beruhigt. Habe mittlerweile ein Halsbånd und ein Geschier und die Leine an bruden Punktene, da er sich schon einige Male losgerissen hat und dann über alle Berge war.

- Der nächste Punkt ist, dass er nsch einen schnappt. Nicht grundsätzlich. Nur wenn er sich Essen klaut und man ihn erwischt muss man ihn regelrecht aus dem Futtersack ziehen und dabei dreht er völlig durch. Fänt an zu knurren und zu schnappen. Auch hatten wir das anfangs als ich ihn vom Sofa schicken wollte. Kam er nicht bin ich langsam auf ihn zu und wollte ihn ruhig am Hintern runterschieben. Ich kan von vorne also er hat sich auch nicht erschreckt oder so und dabei hat er auch immer geschnappt. Mittlerweile kommt das nicht mehr vor aber bei Essen oder generell Dingen die er sich klaut spannt er sich sofort an. Obwohl wir ruhig Nein sagen und nicht laut werden oder drohen.

Habt ihr für diese Punktene Ansätze für uns? Hat er vielleicht schlechte Erfarungen gemacht dass er so aggressiv reagiert? Normal ist das in meinen Augen nicht. Mein holden Retriever hat mich nie gebissen oder geschnappt. Aber ihn hatten wir bereits als Welpen.

Für Lösungsvoschläge wären wir sehr dankbar. :)

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(2)

  • SabineOppelt
    SabineOppelt
    schrieb am 08.07.2016

    Ich sehe gerade dass sich einige Rechtschreibfehler eingeschlichen haben. Sorry dafür, ich lebe hauptsächlich in Norwegen und mein Handy kennt nur Norwegisch, blöde Autokorrektur. :D

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 21.07.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Sabine,
    das sind ja einige Baustellen :-).
    Der Hund ist ganz einfach nicht erzogen und hat jetzt gemerkt, dass er seine Kraft einsetzen kann.
    Wenn der Hund Sie durch die Gegend zerrt um an Menschen oder Hunden hochzuspringen, lassen Sie das nicht zu. Nehmen Sie die Leine in beide Hände und wechseln die Richtung. Lassen Sie das "Nein" weg und drehen Ihm den Rücken zu. SIE bestimmen die Richtung.
    Wenn er nach Ihnen schnappt, wäre eine kurze Hausleine gut. Dann müssen Sie ihn nicht anfassen sondern ziehen ihn an dieser Leine weg, wo er nicht hin soll.
    Stellen Sie eine leere Plastikflasche in erreichbare Nähe und schiebe ihn damit kommentarlos vom Sofa.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Unsicherheit bei anderen Hunden

Schönen guten Tag, mein Name ist Sabrina Schäfer. Ich und meine... mehr

Hund und Katze aneinander gewöhnen

Hallo, wie kann ich meine Junghund an meinen seit bereits 5 Jahren... mehr

Leinenaggression?

Wenn ich mit meinen Hund spazieren gehe und er einen Hund sieht... mehr

Hund will Baby Katze beißen

Hallo, meine Hunde 2 Tibet Terrier wollen / haben die kleinen Katzen... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.