Was tun, wenn Hund aus Angst pinkelt?

  
Metty 235 schrieb am 27.02.2021   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Guten Tag.


Ich habe gerade einen Hund bekommen. Sie ist ca. 1 1/2 Jahre alt. Sehr quirlig und verspielt. Leider auch nicht erzogen.
Es wurde sich nicht gut um den Hund gekümmert. Sie war viel alleine und störte eigentlich nur.


Mein Problem ist, dass sie ständig pinkelt. Sei es vor Freude oder Angst; wenn kein anderer Hund an ihr schnüffelt; wenn man zu schnell auf sie zu kommt oder sie festhält und zu sich ran holen möchte, zum Beispiel zum Anleinen.
Ich würde ihr so gerne helfen, weiß aber nicht wie. Ich weiß, dass sie viel Liebe, Geduld und konsequente Erziehung benötigt. Das bekomme ich hin.


Aber wie löse ich das Pinkelproblem?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 02.03.2021
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,
    das ist natürlich schwer zu beurteilen ohne die Hündin und die Situationen gesehen zu haben. Ich kann deshalb nur aus meiner Erfahrung raus raten.
    Die häufigsten Fehler, die Menschen bei ängstlichen Hunden machen ist, zu viel reden, locken, beruhigen. Die Hunde verstehen das nicht, werden misstrauisch und noch ängstlicher.
    Sehr viel wichtiger ist es, solch einen Hund souverän und ruhig zu führen, ihn keine Entscheidungen treffen zu lassen, das überfordert ihn.
    Wenn Sie die Hündin also z. B. anleinen wollen sollte kein "Komm, wir gehen jetzt Gassi" oder Ähnliches, möglichst noch mit heller Stimme, kommen. Nehmen Sie die Leine und leinen die Hündin an. Punkt.
    Arbeiten Sie an der Leinenführigkeit. SIE führen, nicht die Hündin. Dann kann sie Ihnen vertrauen und muss nicht selbst die Verantwortung übernehmen.
    Auch, wenn sie sich freut, fahren Sie sie runter indem Sie Ruhe ausstrahlen statt sich auch überschäumend zu freuen. Oft kann man das bei Begrüßungen erkennen. Der Hund freut sich und der Mensch schaukelt ihn durch die eigene Begrüßung hoch.
    Falls ich Ihnen mit meinen Ausführungen nicht weiterhelfen konnte, können Sie mich gerne telefonisch oder über meine Website kontaktieren.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

 Mit Google anmelden

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Chihuahua 1,5 Jahre uriniert in die Wohnung und ist extrem ängstlich, was tun?

Wir haben seit kurzem einen 1,5 jährigen Chihuahua. Dieser

... mehr

Mein Hund kotet und uriniert nach dem Gassi seit 3 Tagen in die Wohnung, was kann ich tun?

Was könnte ich tun, oder, was könnte das Problem sein? Sie ist 8

... mehr

Was tun, wenn Hund uriniert wenn er alleine ist?

Unser Rüde (fast 2 Jahre) uriniert plötzlich wieder im Haus, wenn

... mehr

Hund 11 Monate pinkelt in die Wohnung, was tun?

Unser Border Collie ist 6 Stunden alleine, wir haben in

... mehr