Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Protest-pinkeln

  Brandenburg
Bea_112_forever schrieb am 11.03.2015   Brandenburg
Angaben zum Hund: Jack-Russel-Malteser-Mix, männlich, kastriert, Alter 1-5 Jahre

Sehr geehrter Hundetrainer,
meine beiden Hunde (Geschwister,Jack-Russel-Malteser-Mix, ein Rüde, ein Weibchen) urinieren in die Küche. Dort ist ihr Platz wenn wir sie alleine lassen. Tagsüber, wenn mein Mann und ich arbeiten sind, sind sie beide trocken. Wenn wir dann aber mal zwischendurch weg müssen (Einkaufen, Hobby o.ä.) dann machen sie in die Wohnung. Was können wir dagegen tun?! Wir versuchen es nicht zu beachten und machen es kommentarlos weg. Auch beschäftigen wir uns viel mit ihnen, gehen viel Gassi usw.

Mit freundlichen Grüßen
Bea Spiegler

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(3)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 12.03.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Bea,

    um Ihnen helfen zu können, müsste ich noch etwas mehr über Ihre beiden Kleinen erfahren.
    Wie gehorchen sie ansonsten? Können sie ohne Leine laufen. Wie reagieren sie auf Besucher? Fordern sie Recourcen wie Spielen, Streicheln, Futter ein und, wenn ja, wie reagiren Sie darauf?

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer

  • Bea_112_forever
    Bea_112_forever
    schrieb am 12.03.2015

    Hallo,

    meine beiden hören eigentlich sehr gut und sind auch gut abrufbar. Die Hündin noch etwas eher als der Rüde. Auch kann ich sie ohne Leine laufen lassen, an der Straße mache ich das jedoch nicht. Da ist mir das Risiko zu groß.
    Das Futter bekommen sie auch erst dann wenn ich es erlaube, vorher müssen sie vor der Küche warten während ich die Näpfe fülle. Und mit Leckerlis und co. gehen wir sparsam um. Eher loben wir sie, indem wir mit ihnen kurz spielen oder und sehr doll mit ihnen freuen. Ja, sie fordern Kuscheln usw. ein, obwohl sie es nicht bräuchten. Vermutlich alles zu viel des Guten :-)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 12.03.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (3)

    Hallo Bea, danke für die Antwort.
    wenn die beiden irgendetwas fordern und es dann bekommen, können sie nicht damit umgehen, wenn einmal etwas nicht so läuft, wie sie es wollen. Wie z. B. sie dürfen nicht mit, wenn Sie weggehen. Sie sind frustriert und pinkeln dann eben. Deshalb ist es wichtig, so lange, bis das Problem aus der Welt geschfft ist, NIE auf Forderungen einzugehen. Ignorieren Sie es einfach. Sie bestimmen, wann gekuschelt, gefüttert, gespielt wird und auch, wie lange. Dadurch lernen die Hunde, mit Frust umzugehen und das Problem mit dem Pinkeln löst sich von alleine.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Er macht überall hin.

Mein Hund "Rex" macht überall hin. Wenn ich morgens mit ihm Gassi... mehr

Wir haben da ein Problem

Zuerst einmal, wir haben zwei Hündinnen. Eine ist 3 Jahre alt (Sam)... mehr

Hund uriniert ins Bett

Hallo liebes Team, meine Hündin (fast 6 Jahre) uriniert... mehr

Hund pinkelt aufs sofa

Immer wenn wir gehen pinkelt unsere chipoo hündin 3 jahre auf das... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.