Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Markieren in der Wohnung

Roxmavel schrieb am 23.05.2012
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Ergänzend zu meiner Anfrage vom Sonntag teile ich mit, dass mein Rüde während meiner Abwesenheit markiert. Vor einigen Monaten hatte ich ihn einmal erwischt.  Seit einigen Wochen jedoch wird vor allem an die Fransen der Couchgarnitur gepinkelt. Vorgestern machte ich den Versuch, ihn während des Einkaufes im Bad zu lassen, - mit Kissen und Wasser. Ich war ganz happy, - keine Kratzer an der Tür, nicht gepinkelt und sonst nichts angestellt. Ich meinte, das Problem berteits gelöst zu haben, es ging gestern in die Wiederholung. Als ich nach Hause kam, stinkendes Bad, Hund hatte sein Kissen voll- und die Waschmaschine angepinkelt. Ich habe ein entsprechendes Reinigungfsmittel, trotz Durchfeuchtung der Fransen der Couchgarnitur bringe ich den Gestank einfach nicht weg.


 


 

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(3)

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 23.05.2012
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,


     


    Sie erwähnen in Ihrer Nachricht Kratzer an der Tür. Was können Sie denn noch beobachten, wenn Sie Ihren Hund alleine lassen? Zerkratzt er Tür- oder Fensterrahmen? Zerstört er andere Dinge? Gibt es Berichte von Nachbarn, dass Ihr Hund bellt oder jault?


     


    Viele Grüße,
    Stefanie Ott 

  • Roxmavel
    Roxmavel
    schrieb am 04.07.2012

    Danke für Ihre Nachricht.


    Inzwischen nagt und kratzt er nicht mehr an den Türen, er zerstört auch nichts, - bringe ihn inzwischen bei Abwesenheit im Bad unter.


    Er pinkelt und pinkelt in der Wohnung inzwischen fast alles an, gestern hat er mir auch die ausgelegte Bettdecke versaut, - Schlafzimmertür steht bei dem Wetter wegen Durchzug öfter offen.


    Inzwischen kann ich relativ entspannt mit ihm spazieren gehen, erst zieht er, bis wir von der Straße weg im grünen Bereich sind, dort lasse ich ihn frei laufen, - er kommt zurück, ich kann ihn auch gut wieder anleinen. Wenn wir durch den Bereich sind, an der nächsten Straße ankommen, geht er ganz gut "Fuß".


    Sonst ist er brav, dreht sich häufig auf den Rücken. Für mich ist dies das Gefühl, daß er schmusen will, - liege ich da richtig? Oder unterwirft er sich?


    Bleibt nachts nicht mehr im Körbchen, wenn ich eingeschlafen bin, läuft er vom neben meinem Bett stehenden Körbchen um das Doppelbett herum und springt von der anderen Seite auf.


    Ansonsten ist ein sehr wacher, neugieriger Hund, schaut von unserem Balkon auf allen Seiten auf die Straße und informiert sich, was da passiert.


    Mit dem Pinkeln bin ich ziemlich überfordert.


    Vkielleicht können Sie mir einen Tipp geben.


    Wäre dankbar.


    Gruß

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 07.07.2012
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,


     


    es hört sich so an, als ob sich bei Ihrem Hund verschiedene Dinge miteinander mischen, so daß hier Hilfe durch einen verhaltenstherapeutisch tätigen Tierarzt bei Ihnen vor Ort zu empfehlen ist.


     


    Wenn Ihr Hund sich auf den Rücken dreht und dabei weitere Signale zeigt wie zurückgelegte Ohren, glatte Stirn, eine tief getragene (ggf. leicht wedelnde) Rute u.a. dann bezeichnet man das als "Submissionsverhalten" (kompliziertes Wort, das aus der Fachliteratur stammt ;-) ). Je nachdem, wie genau das aussieht, zeigt Ihr Hund dieses Verhalten


    (a) bei einer Kontaktaufnahme zu Ihnen (sog. aktives Submissionsverhalten)


    (b) wenn er sich durch irgendetwas in Ihrer Körperhaltung bedroht fühlt (sog. passives Submissionsverhalten)


    Beide Formen können sich mischen. Für eine genaue Beurteilung muss man dabei die gesamte Körperhaltung des Hundes betrachten.


     


    Viele Grüße,
    Stefanie Ott

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Rüde markiert in der Wohnung

Rüde 7 Jahre alt markiert in der Wohnung alles was neu kommt oder... mehr

Was können wir noch tun? (Zweg-Yorki, 12J, weibl.)

Hallo :-) Es geht um die 12 jährige Mini- Yorki Hündin meines... mehr

Pinkeln in der Wohnung

Hallo ich habe vor ca. 5 Monaten einen 6 Jahre alten Chihuahua zu... mehr

Rüde pullert bei Abwesenheit in die Wohnung

Mein Rüde Sammy pullert seit kurzem in die Wohnung immer wenn ich... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.