Deine Hundetrainer-Sprechstunde

chihuahua macht sein Geschäft in sein Körbchen

  
Nicole5 schrieb am 30.01.2020   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo, ich habe ein Problem mit meinem Chihuahua, kastriert, 1 1/2 Jahre, erstes Lebensjahr auf der Straße gelebt. Er löst sich im Garten und auch beim Spazieren gehen, allerdings pinkelt er trotzdem fast täglich in sein Körbchen auf die decke, sowie ein kleines bisschen Kot. Ich habe insgesamt drei Hunde, die anderen beiden machen das nicht. Er zeigt an, wenn er raus muss, aber trotzdem pinkelt er zusätzlich ins Körbchen. Was kann ich tun?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(9)

  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 01.02.2020
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Guten Abend,
    das erste, was mir dazu einfällt ist, dass er sein Besitztum Körbchen gegen die anderen im Rudel "sichert" und es auch immer wieder tun wird. Ich würde mal probieren, die Decke nicht auszutauschen und sehr gespannt sein, ob er immer noch pinkelt,
    viele Grüße
    Inge Büttner-Vogt

  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 01.02.2020
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    www.hundimedia.de

  • Nicole5
    Nicole5
    schrieb am 03.02.2020

    Hallo,
    egal ob ich die Decke tausche oder nicht, er macht immer wieder rein und zwar egal ob das große oder kleine Geschäft. Das habe ich auch schon versucht.

  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 03.02.2020
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Guten Abend,
    das ist echt schwierig. Ist das Körbchen so groß, dass er eine andere Ecke aufsuchen kann oder legt er sich tatsächlich in seinen Kot?
    Würde es etwas bringen, wenn Sie ihm ein sehr kleines Körbchen geben?
    Viele Grüße
    Inge Büttner-Vogt
    www.hundimedia.de

  • Nicole5
    Nicole5
    schrieb am 03.02.2020

    Guten Abend, nein das Körbchen ist klein, er legt sich dann zu einem anderen Hund ins Körbchen, bis ich Decke gewaschen habe, dann legt er sich wieder in das Körbchen, bis er Geschäft gemacht hat. Es stehen drei Körbchen da für drei Hunde und er hat eins davon ausgesucht, wo er rein macht. Ich kann die Körbchen auch untereinander tauschen, dann geht er meist in das, was, an der Stelle steht, wo er gerne rein macht. Ich habe auch schon versucht alle Körbchen weg zu nehmen, er geht dann trotzdem hoch in den ersten Stock und macht dann in den Flur. Ansonsten ist er stubenrein und macht draussen beim Spaziergang sein Geschäft oder im Garten. Ich verstehe es nicht. Viele Grüße

  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 06.02.2020
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Du lieber Himmel, das ist ja echt ein Ding.
    Was würde passieren, wenn an der Stelle kein Körbchen steht, sonderen eine Box, in der er ab sofort schläft? Er kommt immer wieder hinein, egal, ob er gepinkelt hat oder nicht?
    Er will Ihnen damit etwas "sagen". Ausscheidungen haben immer etwas mit Revier zu tun. Er geht in ein anderes Körbchen, macht dort aber nicht, geht wieder in seins und macht.
    Was würde passieren, wenn Sie alle Decken jeden Abend tauschen? Er müsste dann in das Körbchen gehen, das nach ihm riecht und hineinmachen?
    Auf jeden Fall müsste er davon abgehalten werden, das Körbchen zu verlassen, wenn er gepinkelt hat...
    Wenn Sie keine Box wollen, machen Sie ihn an die Leine.
    Haben Sie schon mal gegoogelt, ob es einen Tipp gibt: "Hund macht in sein eigenes Körbchen?"
    Es kommt dann Blasenentzündung und so weiter, aber hier liegt eine Störung vor. Hat er es schon immer gemacht oder erst nach der Kastration?
    Ist er nachts inkontinent?
    Viele Grüße
    Inge Büttner-Vogt

  • Nicole5
    Nicole5
    schrieb am 07.02.2020

    Hallo, man kann nicht mal sagen, er macht in sein Körbchen, sondern er hat von den drei eins ausgesucht, in dem er manchmal nachts, aber auch tagsüber reinmacht... Egal ob pinkeln oder Häufchen..egal ob ich Decke tausche oder frische reinmachen, er macht es trotzdem. Wenn er reingemacht hat, geht er nicht zum Schlafen in das Körbchen, sondern in ein anderes. Er war schon kastriert als ich ihn bekam, er ist ein extremer angsthund, hat sein erstes Lebensjahr wohl nur gerade so auf der strasse überlebt. Er hat von Anfang an, obwohl natürlich nicht stubenrein, nie auf meinem Fußboden gemacht. Entweder in Garten oder falls im Haus eben nur ins Körbchen und das macht er jetzt seit 10 Monaten immer wieder. Er liegt zum Beispiel auf meinem schoß, er steht auf, läuft in dem ersten Stock und macht ins Körbchen,an einem anderen Tag geht er zur Terrassentür und zeigt mir das er raus muss.ich werde nicht schlau aus dem kleinen Hund. 😊
    Freundliche Grüße
    Nicole

  • Nicole5
    Nicole5
    schrieb am 07.02.2020

    Hallo, man kann nicht mal sagen, er macht in sein Körbchen, sondern er hat von den drei eins ausgesucht, in dem er manchmal nachts, aber auch tagsüber reinmacht... Egal ob pinkeln oder Häufchen..egal ob ich Decke tausche oder frische reinmachen, er macht es trotzdem. Wenn er reingemacht hat, geht er nicht zum Schlafen in das Körbchen, sondern in ein anderes. Er war schon kastriert als ich ihn bekam, er ist ein extremer angsthund, hat sein erstes Lebensjahr wohl nur gerade so auf der strasse überlebt. Er hat von Anfang an, obwohl natürlich nicht stubenrein, nie auf meinem Fußboden gemacht. Entweder in Garten oder falls im Haus eben nur ins Körbchen und das macht er jetzt seit 10 Monaten immer wieder. Er liegt zum Beispiel auf meinem schoß, er steht auf, läuft in dem ersten Stock und macht ins Körbchen,an einem anderen Tag geht er zur Terrassentür und zeigt mir das er raus muss.ich werde nicht schlau aus dem kleinen Hund. 😊
    Freundliche Grüße
    Nicole

  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 08.02.2020
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Guten Abend,
    ja, man wird nicht schlau aus dem Hund. Was halten Sie davon?
    Ich würde ihm keine Bewegungsfreiheit mehr geben, er wäre an einer Leine bei mir. Würde er aufstehen, um in den oberen Stock zu gehen, ginge ich mit ihm raus.Er hätte im Haus keinerlei Bewegungsfreiheit mehr. Wenn er in ein Körbchen gepinkelt hat, muss er drin bleiben, denn es ist ihm ja schon unangenehm.
    Legen Sie sein Körbchen mit Zeitungen aus und sorgen Sie dafür, dass er es nicht verlassen kann. Es muss was mit den Decken zu tun haben...
    Ich drücke die Daumen...

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Stubenreinheit

Ich habe eine fast 2 Jährige alte Labrador Hündin die immer noch... mehr

Hilfe, mein Hund macht nicht beim Gassi gehn

Bitte bitte helft mir! Habe seit 3 Tagen einen Hund (4 Jahre... mehr

Hündin pinkelt nur drinnen

Hallo zusammen, ich habe eine Hündin, sie ist vom Tierschutz. Sie... mehr

5jähriger Rüde kotet ins Haus

Unser 5 jähriger Schäferhund Rex macht seit ca 1,5 Wochen nachts bzw... mehr