Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Angstpinkeln?

  Baden-Württemberg
baerli99 schrieb am 21.02.2018   Baden-Württemberg
Angaben zum Hund: Malteser, weiblich, kastriert, Alter 4-10 Jahre

Guten tag, ich besitze seit zwei jahren eine 6jährige malteserhündin, eine sogenannte "gebärmaschine" aus ungarn. ihr vorleben kenne ich nicht (zwingerhaltung?). von anfang an hatte ich nie probleme, dass sie nachts reinpinkelt, sie kann das pinkeln stundenlang zurückhalten. wenn ich zuhause bin, pinkelt sie auch selten rein. das problem ist erstens, dass sie sich nicht meldet mit bellen oder winseln, wenn sie muss. sie geht zwar zur türe, aber wenn ich das nicht merke, pinkelt sie einfach rein. das zweite problem ist, dass ich manchmal ohne hunde weg muss. ich lasse sie dann immer noch vorher raus und meist macht sie dann ihr geschäft auch. wenn ich heimkomme, hat sie aber mit jeder garantie wieder irgendwo hingepinkelt. ist das angst, dass ich nicht wiederkommen könnte? wie bringe ich ihr bellen oder winseln bei? ich habe auch noch seit 8 jahren eine zweite bolonka-hündin, die aber absolut stubenrein ist. alleine lassen kann ich sie eigentlich gut, sie bellen oder winseln nicht, wenn ich nicht zu hause bin. die "pinklerin" pinkelt übrigens auch in ihr bettchen, so dass ein laufgitter wahrscheinlich auch keine lösung ist. und in eine box möchte ich sie auch nicht stecken, wenn ich nicht zu hause bin. was tun? besten dank für ihren rat. rita bär
ps: ich wohne in ungarn und gebe deshalb irgendein bundesland ein, da es sonst nicht funktioniert

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Hundeschule Schnüffelnase
    Claudia Rieker (Hundetrainer)
    schrieb am 30.03.2018
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Liebe Rita Bär,
    es gibt durchaus Hunde, die sich nicht melden (für Ihre Hündin ist das "zur Tür" gehen ja bereits das Melden). Ihr das beizubringen, dass sie sich meldet wird schwierig. Hier würde ich ganz einfach feste Gassizeiten einführen. Oder die Hündin gut beaufsichtigen. Meine Hündin "meldet" sich auch nicht, sie geht zur Tür und kratzt, wenn ich das nicht höre, pieselt sie vor die Tür.
    Das Pinkeln beim alleine sein kann durchaus auf Stress hindeuten. Der äußert sich nicht immer in Bellen oder Zerstörung sondern kann vieel Gesichter haben. Das Alleinesein sollte sehr kleinschrittig aufgebaut werden, mit viel Geduld.
    Alternativ wäre zu überlegen, ob Sie jemanden haben, der während Ihrer Abwesenheit da ist und zu schauen, ob sie das dann immer noch macht.
    Viele Grüße
    Claudia Rieker
    www.hs-schnueffelnase.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Pinkeln in Wohnung

Mein Hund , 2 Jahre, pinkelt in letzter Zeit wieder in die

... mehr

Hund kann sich drausen kaum lösen

Hallo wor haben seit 4 tagen ein süses husky mädchen mit 9 monaten... mehr

Stubenreinheit nicht erlernbar?

hallo, mein ckc spaniel ist jetzt fast 4 jahre alt und erledigt sein... mehr

Junghund macht kein Geschäft

Hallo, Wir haben seit Kurzem eine Mischlingshündin aus Spanien,... mehr