Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Zweithund

Thema: Allgemeines
  Rheinland-Pfalz
Silke. schrieb am 28.09.2016   Rheinland-Pfalz
Angaben zum Hund: Foxmix , männlich, kastriert, Alter über 5 Jahre

Hallo
Habe seit knapp über einem Jahr einen kastrieren Rüden aus dem Tierschutz. Er ist jetzt ca.7 Jahre und immer noch etwas ängstlich. Zu fremden Hunden im Freilauf ist er freundlich, mag aber nicht spielen. Mir wurde geraten eine selbstbewußte Hündin im ähnlichen Alter als Zweithund zu holen. Aber die meisten älteren Hunde aus dem Tierschutz sind nunmal eher ängstlich.
Was würden Sie raten?
Für die Antwort Danke im voraus.
LG Silke

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 29.09.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (2)

    Hallo Silke,
    wenn der Hund freundlich ist, nur nicht spielen will, ist das doch ok. Ein zweiter Hund ist immer super, aber ich würde den ersten sich zuerst einmal eingewöhnen lassen. Wenn er ängstlich ist, versuchen Sie nicht, ihn zu locken oder zu trösten sondern vermitteln Sie ihm Sicherheit, indem Sie ihm, am besten ohne Worte, mit allem, was ihm Angst einflößt, vertraut zu machen.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Unser Dackel bellt die ganze Nacht

Hallo Unser Dackel, 8 Monate alt, ist wohl in der Pupertät; bellt... mehr

Hund kann nicht allein sein

ebes Team, Wir haben vor einiger Zeit (Anfang des Jahres) einen... mehr

Sturz

Hallo, Meine Frage ist ..kann ein 8 Wochen alter Welpe sich den... mehr

Hund pinkelt auf die Couch trotz Stubenreinheit

Mein Hund habe ich vor 1Jahr und 2 Monate aus dem Ausland... mehr