Wie kann ich meinem Hund das bellen abgewöhnen?

Thema: Allgemeines
  
eszter_eszenyi schrieb am 24.08.2022   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage


Hallo! Mein Dackel-Mix (bald 2 Jahre) hat ein starkes territoriales Verhalten entwickelt, zudem liebt er es, seine eigene Stimme zu hören. Nachdem ich meine Anfangsfehler erkannt und hieran wirklich viel gearbeitet habe, sind wir nun so weit, dass er im Garten überwiegend ruhig bleibt und ich ihn nur noch sehr selten korrigieren muss. Früher ging der junge Herr auf Menschen sowie Hunde kläffend los und war dabei echt aggressiv. Heute sind Menschen gar kein Problem mehr und auch fremde Hunde nur noch selten, worauf ich sehr stolz bin. Mein Problem ist es, dass er in der Wohnung auch sehr gerne seine Stimme hören lässt. Sobald ein Geräusch im Treppenhaus zu hören ist, kläfft er los. Wenn jemand nach Hause kommt bellt er ebenso (dies aber aus Freude). Ich habe schon vieles ausprobiert. So schicke ich ihn auf sein Platz (was er zwar ausführt aber ungestört weiterbellt). Sobald er auch nur einmal am Flur kläfft muss er sofort ins Zimmer gehen. Auch dies führt er aus aber das Kläffen gibt er dabei nicht auf. Geräusche im Treppenhaus zu belohnen, um diese positiv zu verknüpfen, das "Aus" Kommando und zugegebenermaßen auch schimpfen bringen nicht viel. Ich weiß leider nicht mehr, was ich sonst noch ausprobieren könnte und wie ich sein Kläffen kontrollieren kann, wenn ich nicht daheim bin. Er ist nicht lang alleine und kann das auch gut, es geht wirklich nur um die Geräusche durch sein territoriales Verhalten. Wenn Sie weitere Trainingsansätze hätten, wäre ich sehr dankbar!


Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!
Antworten(1)
  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 25.08.2022
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,
    indem Sie den Hund an seinen Platz schicken, bestrafen Sie ihn für etwas, was er ganz sicher nicht bösartiger weise tut. Wenn Sie versuchen, Geräusche im Treppenhaus mit Belohnung, positiv zu verknüpfen, belohnen Sie das Bellen. Mit "AUS" und schimpfen "bellen" Sie mit ihm, was das Ganze noch verstärkt. Mit allem, was Sie tun, gehen Sie auf sein Bellen ein. Haben Sie schon mal versucht, sein "Nicht Bellen" zu belohnen? Tun Sie etwas, um seine Aufmerksamkeit zu erreichen. Das kann sein, seinen Namen zu rufen, in die Hände zu klatschen....Üben Sie das nicht, wenn er schon bellt, sondern immer mal zwischendurch. Sobald er Sie anschaut, werfen Sie sofort ein besonders feines Leckerchen (Kleine Käsestücke werden immer gerne genommen). Steigern Sie die Zeit zwischen dem Rufen und Belohnen. Wenn das funktioniert, bitten Sie jemanden, Geräusche im Treppenhaus zu machen und üben das mit dem Rufen und Belohnen dann genau wie vorher.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen
Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.
 Mit Google anmelden
Weitere Fragen zu diesem Thema:
Was tun, wenn der Hund sich im Genitalbereich ständig leckt?

Guten Tag. Unser Rüde ist seit April 2022 kastriert. Er ist fast

... mehr

Was tun, wenn der Hund im Zwinger jault?

Hallo, unsere Hündin Mira jault ständig, wenn wir sie in ihren

... mehr

Welpe greift Besen und Co. an, was kann ich tun?

Hallo, seit gestern haben wir einen Cockapoo-Welpen (12 Wochen).

... mehr

Wie der Hündin das Bellen auf Kommando beibringen?

Hallo, wie kann ich meiner Hündin beibringen, dass sie nur auf

... mehr