Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Welpe läuft mir ständig nach

Thema: Allgemeines
  
libby0699 schrieb am 23.05.2019   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Guten Tag,
Ich habe seit Montag (20.5.19) eine 10 Monate alte Jack Russell Hündin. Wie ich finde hat sie sich schon ganz gut in ihr neues Zuhause und die Umgebung gewöhnt. Das Problem ist, dass sie mir ständig hinterher läuft. Sie bleibt nie liegen. Außer sie schläft wirklich tief und fest.
Wir liegen zum Beispiel zusammen auf der Couch sie ist ruhig, dennoch aufmerksam. Sobald ich aufstehe und mich im Raum bleibe und mich dort bewegen springt sie sofort auf und läuft mir hinterher. Oder ich bin in der Küche um dort etwas zu erledigen. Sie folgt mir und ist unruhig Sodas ich wirklich aufpassen muss nicht über sie zu stolpern, was leider auch schon vorgekommen ist.
Ich gehe ins Bad, mache die Tür zu, weil sie dort nicht rein darf. Einige Sekunden nachdem ich im Bad oder in einen anderen Raum bin und die Tür hinter mir zu gemacht habe, macht sie ein Theater und fiebt.
Wir sind gerade auch dabei Stubenrein zu werden, was auch sehr gut klappt. Nun ist es aber so, wie oben schon genannt, dass sobald ich mich in der Wohnung bewege sie mir auf Schritt und Tritt folgt und dabei am fiepen ist. So fällt es mir schwer zu erkennen ob sie mal muss oder nicht, da ich mir unter anderem auch erhoffe das sie sich bemerkbar macht aber da sie immer so unruhig ist, ist es für Mich einfach nicht zu begreifen was sie will.

Mir kreisen noch so viele Fragen durch den Kopf, aber hoffe dass Sie mir erst einmal diese beantworten könnten, und mir Tips und Rat geben können.

Liebe Grüße
Carolin Ruhsam

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 23.05.2019
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Carolin,
    mit 10 Monaten ist ein Hund schon lange kein Welpe mehr.
    Die Hündin hat in der kurzen Zeit schon gelernt, Sie zu kontrollieren. Das lernen Hunde dadurch, wenn man auf Forderungen ein geht. Fordert die Hündin z. B. Streicheleinheiten und Sie reagieren sofort, hat die Hündin sie trainiert und kontrolliert Sie. Ignorieren Sie diese Forderungen. SIE bestimmen, nicht die Hündin. Auch spielen, füttern, Sofa, Bett kontrollieren SIE. Springt die Hündin von sich aus aufs Sofa, schieben Sie sie kommentarlos wieder runter, jedesmal. Sie darf drauf, aber nur wenn Sie sie dazu auffordern.
    Schimpfen Sie nicht mit ihr, wenn sie Ihnen überall hin folgt, beachten Sie sie dabei noch nicht mal. Gehen Sie sogar immer mal wieder tagsüber raus, schließen die Türe, kommen sofort wieder rein, durchqueren den Raum, wieder raus, Türe zu, wieder rein u.s.w., ca. 10 Minuten lang mehrmals am Tag. Bitte die Hündin dabei nicht beachten, einfach rausgehen und rein kommen. Sie soll dieses "Spiel" mit der Zeit zum Gähnen langweilig finden, dann lernt sie auch, zu entspannen und ganz nebenbei, wenn das immer besser funktioniert und Sie länger draußen bleiben können, auch noch, alleine zu bleiben.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Unerzogener Hund

Könnten Sie mir vielleicht helfen. Habe einen Hund zur Pflege der... mehr

Hund und Enkeltochter

Meine 8 jährige Franz. Bulldogge Hündin spielt im Auto verrückt

... mehr

Hund & Kleinkind

Guten Tag Wir haben seit einiger Zeit das Problem dass unser Sohn... mehr

Kann ich meinen Hund doch länger alleine lassen?

Guten Tag, Ich habe einen 2,5 Jahre jungen Straßenhund aus... mehr