Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Überzüchtet?

Thema: Allgemeines
  Nordrhein-Westfalen
chokdee111 schrieb am 25.12.2015   Nordrhein-Westfalen
Angaben zum Hund: Bichon Frise, männlich, kastriert, Alter 1-5 Jahre

Unser Bichon Frise ist nun seit 3 Jahre alt aber kommt immer nocht nicht zur Ruhe. Nur wenn wir ihn extrem auslasten. Dafür fehlt uns leider die Zeit das ständig zu machen. Vorallem abends wird er häufig unruhig und ist kaum zu bändigen. Auch 2 Hundetrainer haben bereits versagt. Kastration brachte auch keine Veränderung. Was können wir noch machen? Wir überlegen bereits den Hund abzugeben :-(

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Sabine Kutschick
    Sabine Kutschick (Hundetrainer)
    schrieb am 26.12.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo, ist der Hund sonst körperlich gesund? Ist er auf eine Stoffwechsel- oder Schilddrüsenerkrankung hin untersucht worden?
    Was haben die Kollegen ihnen empfohlen, was haben sie schon versucht?
    Kennt ihr Hund ein Ruheritual? haben sie versucht Entspannungstraining mit ihm zu machen?
    Oft ist es so. dass die Hunde ( wie kleine Kinder) völlig überdreht sind und überhaupt nicht mehr zur Ruhe kommen. Sie sind eigentlich völlig fertig, können aber nicht entspannen.
    Womit lasten sie ihn aus? Kopfspiele sind sehr anstrengend für den Hund, putschen ihn aber nicht so auf, wie stundenlanges Joggen oder Ballspiele.
    Eventuell überlegen, ob man den Hund mit ruhigem Spiel auslasten kann.
    Sinnvoll sidn auch Rituale- z.B. du gehst in dein Körbchen. Und egal was ist, dort bleibst du. Beachten sie ihn dort nicht weiter, er kann einen Kauknochen bekommen und dann ist für ihn dort Pause. Acuh Pause machen und ruhen müssen sehr aktive Hunde lernen.
    Je mehr sie auf ihn eingehen, wenn er abends Theater macht, um so lohnenswerter ist das Verhalten für ihn. Wenn sie es durchhalten und ihre Nachbarn es mitmachen, ignorieren sie ihn. Er wird sich noch mehr ins Zeug legen (Löschungstrotz) halten sie durch, beachten sie ihn nicht. Auch nicht wenn er leise ist. Er ist einfach "nicht da".
    Er soll lernen, abends gehe ich ins Körbchen, bekomme noch einen Kaustreifen und dann ist "Nachtruhe". An dem Ritual halten sie fest. Rennt er raus, befestigen sie dort eine Hausleine ( mit Geschirr) an der er festgemacht wird. Grenzen setzen.
    Sie werden viel Geduld und starke Nerven benötigen, aber es ist ein lösbares Problem.


    MIt freundlichen Grüßen Sabine Kutschick

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

hyperaktiv und kontrollzwang

meine Hündin hat in meinen Augen dass. sie kommt einfach nocjr zur... mehr

Sachen zerfetzen aus Langeweile

Guten Tag , mein kleiner Janusch ist jetzt 8 Monate alt und macht... mehr

Hecheln und ständiges lecken

Mein hund ist zwei jahre es ist ein Malteser und er hechelt nach... mehr

Bleibt nicht alleine

Mein schlappi bleibt nicht alleine er weint ganz dolle hab ihn seid... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.