Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Ständiges Jaulen

Thema: Allgemeines
  
andrea_probst schrieb am 14.10.2018   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Wir haben ein problem mit unserer nelly (2 Jahre, Mischling, unkastriert) wo wir nicht weiter komnen. Nelly fängt in allen Situationen in der sie warten muss oder auch bei Spazierrouten die sie nicht kennt an zu jaulen, z.B rote Ampel, Restaurant, stehen bleiben beim Spaziergang, oder auch wenn sie daheim spürt dass wir wandern gehen und es wohl eine andere Route sein wird als die Gassirunde . Anfangs haben wir versucht es strikt zu ignorieren....ohne Erfolg. Wenn wir beim Spaziergang üben und stehen bleiben, so lange bis sie Ruhe gibt, dann dauert dies gut und gerne 20min oder mehr. Nur äussere Ablenkung würde es unterbrechen. Im Restaurant kommt sie garnicht zur Ruhe und legt sich auch nicht ab (ihre Decke haben wir immer dabei). Mittlerweile bleibt sie dadurch eher daheim als dass wir sie mitnehmen, denn es bedeutet für Hund und Mensch Stress. Dies ist aber keine Lösung denn wir haben sie ja auch im Urlaub (Womo) dabei und wollen diesen mit Hund genießen können. Man muss dazu sagen, sie ist ein sehr ängstlicher Hund. Wir wären so froh wenn wir dieses Problem lösen könnten , denn die Umwelt ist von dem Jaulen oft genervt sodass es schwer ist dies außerhäuslich zu Üben( wir kehren nur noch in waldhütten ein, wo man mit jaulen nicht ganz so doll auffällt).

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Martin Grandt
    Martin Grandt (Hundetrainer)
    schrieb am 21.12.2018
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo andrea_probst,

    leider ist ihr geschiledertes Problem sehr komplex und daher nicht einfach auf die Entfernung zu lösen. Aus Ihrer Beschreibung würde ich das Verhalten in erster Linie auf die Unsicherheit Ihres Hundes zurückführen. Versuchen Sie erstmal möglichst viel Routine zu schaffen. Regelmäßig planbare Situationen die Ihre Hündin einschätzen kann schaffen Sicherheit. Beginnen Sie nach und nach kurze "Stresssituationen" (beispielsweise Ruheübung auf der üblichen Runde) anzufügen und auch für diese ein gewisses Maß an Routine aufzubauen. Steigern Sie das Training langsam und überfordern Sie Ihre Hündin nicht, denn die Basis für ein ruhiges und entspanntes Miteinander ist gegenseitiges Vertrauen.
    Der hier geschilderte Lösungsansatz basiert auf einer Vermutung, die sich aus Ihrer Fragestellung ergibt. Grundsätzlich kann sich das Verhalten auch aus anderen Gründen ergeben haben. Ich empfehle Ihnen daher, einen kompetenten Kollegen vor Ort zu Rate zu ziehen und das Problem individuell, nach Ihren Bedürfnissen anzugehen. Sollten Sie in der Vorderpfalz/Rhein-Neckar-Region zuhause sein, stehe ich Ihnen gerne auch persönlich zur Verfügung.
    Alle Infos zu mir und meiner Hundeschule finden Sie auch unter www. Dein-Hund-und-Du.com, sollten Sie weitere Fragen haben, kontaktieren Sie mich gerne.
    Bis dahin viel Erfolg im Training,

    Martin Grandt
    Hundeverhaltenstherapeut (IHK/IfT)

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hundlauft weg

Unser Hund läuft immer weg. Wenn mien 2 Jahre alte Sohn die türe... mehr

Alleine bleiben, Frei laufen, Gehorsam

Hallo liebes Agila-Team! Wir haben einen Basenji (Ajani, wird am

... mehr

Alleinsein

Von heute auf morgen darf ich meinen malteser nicht mehr zur Arbeit... mehr

Besucher

Hallo ich habe eine 19 Monate alte Mischlingshündin die meinen

... mehr