Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Springt ins Bett

Thema: Allgemeines
  Nordrhein-Westfalen
Lena_Hü schrieb am 17.09.2015   Nordrhein-Westfalen
Angaben zum Hund: Pastormalinois, weiblich, nicht kastriert, Alter 3-12 Monate

Abby ist seit 14 Tagen bei uns und 6 Wochen alt. Nachts soll sie im Flur schlafen. Wir haben ein Babygitter zwischen Schlafzimmer und Flur gebaut. Sodass sie uns sehen kann. Nachts wird sie wach und winselt. Dann springt sie über das Babygitter. Wenn wir jedoch keine Tür zwischen Flur und Schlafzimmer schließen jault sie, wir leben in einem Mehrparteienhaus.
Sollen wir sie wimmern lassen oder ist es Anz normal, dass sie uns nachts brauch?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Gabriele Holz
    Gabriele Holz (Hundetrainer)
    schrieb am 17.09.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,

    liegt hier ein Tippfehler vor oder ist Ihre Hündin wirklich erst 6 Wochen alt? Dann hätten Sie sie ja mit 4 Wochen bekommen.

    Sollte sie wirklich erst 6 Wochen alt sein, sollten Sie sie auf gar keinen Fall alleine lassen. Es ist schon verantwortungslos einen vier Wochen alten Hund von der Mutter wegzugeben, wobei ich nicht Ihnen, sondern dem Verkäufer die Verantwortung dafür geben. Ein so junger Hund braucht die Wärme und den Schutz seines Rudels, bzw. seiner Sozialgemeinschaft, die Sie jetzt sind. Wenn Sie einen selbstsicheren Hund aufziehen möchten, geben Sie ihr den benötigten Schutz.

    Sollte Ihre Hündin bereits 6 Monate alt sein, dann würde ich sie auch nicht heulen lassen, ich würde sie auch nicht über ein Türgitter springen lassen, weil dies massive Schädigungen der Knochen mit sich führen kann. ich würde empfehlen, eine Weile mit der Hündin in einem Raum zu schlafen, bis sie sich bei Ihnen eingewöhnt hat. Hier würde die Möglichkeit bestehen, auf der Couch zu schlafen. Ihre Hündin könnte dann vor der Couch oder bereits in einer Box oder in ihrem Körbchen schlafen. Wenn Sie sie an eine Box gewöhnen, dann fällt Ihrer Hündin natürlich Ihr Wechsel wieder ins Schlafzimmer leichter, da sie dann an ihren Schlafplatz gewöhnt ist.

    Für weitere Anregungen, z.B. wie Sie sie an eine Box gewöhnen, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

    Herzlichst
    Ihre Gabriele Holz

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Wir bekommen ein baby

Vielen lieben dank für ihre schnelle rückantwort 😊 ja er ist jetzt... mehr

Nicht anspringen

Wie bekomme ich das abgewöhnt das mein Hund nicht immer alle Leute... mehr

Bellen andere Hunde

Hallo! Wenn wir spazieren gehen und ein anderer Hund auf einem... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.