Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Leute anspringen

Thema: Allgemeines
Ambiente schrieb am 13.05.2015
Angaben zum Hund: Terrier, Yorkshire, männlich, kastriert, Alter 1-5 Jahre

mein Yorkshire Terrier springt einfach jeden Menschen, der in die Nähe kommt an und begrüßt ihn, bis jetzt konnte ich ihm das nicht abgewöhnen, er ist drei Jahre alt und ich habe ihn seit einem Jahr vom Tierschutz in Spanien

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Uwe Planer
    Uwe Planer (Hundetrainer)
    schrieb am 14.05.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Ambiente,
    als erstes, wenn der Yorki wieder zu Leuten hin flitzt und diese anspringt gilt folgendes.
    1. Er bekommt keine Ansprache, wird nicht angeschaut und auch kein Runter oder ähnliches gerufen.
    2. Auch die angesprungene Person soll ihn weder anschauen, noch ansprechen oder herum fummeln. Das machen 99% alles Menschen falsch.
    3. Einfach fürs erste werg drehen und nichts sagen, keinen Blickkontakt und auch Sie sagen nichts. Auch wenn es noch so schwer fällt.
    4. Dann suchen Sie sich einen Trainingspartner Mensch, den er gewiss anspringt. Sie lassen Ihne angeleint, so dass er nicht mehr anspringen kann. In der Hand haben Sie 1000 tolle ganz kleine Leckerlis. Der Yorki flitzt zur Person hin und Sie halten die Leine so , dass er nicht anspringen kann. Dann, genau in dem Moment, wenn er mit allen 4 Pfoten wieder am Boden steht, werfen Sie die Leckerlis direkt vor seine Nase auf den Boden. In dem Moment, wenn er beginnt, die Leckerlis zu futtern, beginnen Sie mit dem Hörzeichen "runter" und zwar so lange, bis er alle LEckerlis aufgefüttert hat. Die Übung sollte nicht länger als 2 Minuten dauern. Sind die Leckerlis alle, gehen Sie mit ihm einfach weiter. Nach ca. 50 bis 150 Wiederholungen hat der Yorki begriffen, das "runter" am Boden schnüffeln bedeutet. Genau jetzt werfen Sie die Leckerlis nur noch ab und zu an den Boden. So dass Yorki immer brav auf seine Bestätigung wartet, verbal bekommt er immer das Hörzeichen "runter".
    Erst wenn er sicher auf Runter auch nicht mehr springt, kann die Leine wieder weg.
    Ich wünsche gutes Gelingen.
    MfG
    Uwe Planer

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Kastration

Tiga ist 20 Monate jung und möchte jedes Hund besteigen, groß oder... mehr

Bellen

Mein Hund bellt immer.wenn Besuch kommt oder wenn er was hört.wie... mehr

Alleine in der Wohnung zerlegt er alles

Wenn ich meinen hund alleine lasse in der Wohnung zerlegt er mir... mehr

Alleine bleiben

Hallo, wir haben das Problem, dass unsere Hündin nicht alleine... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.