Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Kläffen

Thema: Allgemeines
  Nordrhein-Westfalen
DannyEla1969 schrieb am 01.08.2016   Nordrhein-Westfalen
Angaben zum Hund: Mischling, männlich, kastriert, Alter über 5 Jahre

Hallo,

unsere junge Tibet Terrier Hündin, 2 Jahre, unkastriert, bellt wegen jedem Geräusch und wegen jedem Menschen und Hunden, wenn sie im Haus oder auf unserem Grundtück ist. Wie kann ich ihr das bloß abgewöhnen?
Unser zweiter Hund, Mischling, 11 Jahre, bellt in einer Tour, wenn die beiden alleine sind. Überhaupt hört er nie freiwillig auf zu bellen, steigert sich da völlig rein. Je älter, desto schlimmer.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Marie-Louise Kretschmer
    Marie-Louise Kretschmer (Hundetrainer)
    schrieb am 01.08.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hat Ihr Hund Angst vor bestimmten Geräuschen, dann achten Sie darauf, ihn nicht zu trösten oder ihm auf andere Weise Aufmersamkeit zu schenken. Er darf sich gerne zu Ihnen legen, um über Ihre Anwesenheit etwas Sicherheit zu erhalten, aber nicht streicheln oder trösten, denn dadurch wüden Sie seine Angst belohnen.
    Bitte keinesfalls Ihren Hund, der aus Angst bellt, isolieren, indem Sie ihn allein in einen Zwinger oder in ein Zimmer einsperren, dadurch wird er noch mehr verängstigt.
    Wenn Ihr Hund alleine ist, entwickelt er evtl. Verlassensängse und bellt aus diesem Grund. Es kann deshalb sinnvoll sein, den Hund erst einmal daran zu gewöhnen, dass man innerhalb des Hauses aus dem Zimmer geht und die Tür einen kurzen Augenblick lang hinter sich schließt. Als nächsten Schritt könnte man durch eine beliebige Tür das Haus verlassen und zur Eingangstür wieder hereinkommen. Ganz wichtig ist jedoch, dass der Hund nicht wirklich allein zu Hause bleiben muss, da er dann immer wieder in seine Ängste zurück fällt.
    Hier ist ein geduldiges Trainieren notwendig, damit der Hund die Verlassensängste abbauen kann.
    Viele Grüße
    Marie-Louise Kretschmer
    (Hundetrainerin)

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Reagiert nicht auf seinen Namen

Hallo Mein Hund ist ein Jack Russell und ist 9 Monate und 4 Monate... mehr

Riesenschnauzer😉

Unser Riesenschnauzer Leon zwickt meinen Mann jeden Tag. Der regt... mehr

Futter

Mein Mops Emma will kein Trockenfutter mehr essen . Ich hab lange... mehr

mein hund bellen lautstark

ich komme mit meinen beiden hunden selten an anderen artgenossen... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.