Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Hundebegegnungen

Thema: Allgemeines
  Berlin
JulialoveDjinn schrieb am 17.06.2017   Berlin
Angaben zum Hund: Miniaussie , männlich, nicht kastriert, Alter 6-12 Monate

Guten Abend, unser Mini Aussie (11 Monate) flippt bei anderen Hundebegegnungen immer aus. Er will immer spielen, fiept und jammert ... dann schaltet er auf Durchzug und ist so erregt das er auf kein Kommando mehr hört.
Ohne Hundebegegnung ist er der folgsamste, intelligenteste,lernwilligste, liebste Aussie den es gibt.
Ich war in einigen Hundeschulen, hab mich viel darüber informiert, aber anscheinend klappt nichts.
Was kann ich noch tun, damit wir anderen Hinden entspannt gegenüber treten können?
Vielen Dank für die Antwort.
Mfg
Julia

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Sabine Busch
    Sabine Busch (Hundetrainer)
    schrieb am 23.06.2017
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo JulialoveDjinn,
    scheinbar hat Ihr Hund gelernt, andere Hunde sind toll, muss ich hin zum spielen. Jetzt und sofort. Versuchen Sie zuerst an seiner Leinenführigkeit zu arbeiten. Zunächst ohne Ablenkung. Immer, wenn er zieht oder vorgehen will, korrigieren Sie ihn, indem Sie sich umdrehen und in eine andere Richtung gehen. Machen Sie das wortlos und sprechen Sie nur mit ihm, wenn Sie ihn loben. Klappt das gut, steigern Sie die Ablenkung langsam und gehen an anderen Hunden vorbei. Er darf nicht über den "Erstkontakt" mit dem anderen Hund selbst entscheiden. Das übernehmen ab sofort Sie! Sieht er also in Zukunft einen anderen Hund, drehen sie um, wenn er unbedingt hin will. Das fiepen ignorieren Sie dabei. Das sollte sich automatisch mit abstellen. Wenn Sie das über einen längeren Zeitraum trainieren, sollte es besser werden. Sie können das ebenfalls an der Schleppleine trainieren, Dann üben Sie dabei den Rückruf. Kommt er nicht, können Sie konsequent eingreifen und er wird verstehen, er MUSS kommen.
    Viel Erfolg!
    Für weitere Fragen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung.
    Liebe Grüße
    Sabine Busch
    www.mobile-hundeschule-hinterland.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Nerviges Pfiepen bevor wir spazieren gehen

Unser Hund weiß irgendwie immer Bescheid, wenn wir los wollen,... mehr

Anhaltendes Bellen bei Türklingel

Guten Tag, Unser Hund steigert sich ins Bellen hinein, sobald es an... mehr

Wilma bellt Autos und Tiere im Fernsehen an.

Liebes Agila Team, Ich habe ein Problem mit Wilma (Bolonka Zwetna... mehr

Alleine sein klappt nur unter Routinebedingungen

Hallo, unsere französische Bulldogge Herrmann bleibt werktags... mehr