Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Futterneid

Thema: Allgemeines
  Sachsen
FlatterndeServiette schrieb am 22.02.2017   Sachsen
Angaben zum Hund: Chihuhahua mix, weiblich, nicht kastriert, Alter 1-3 Jahre

Hallo ich habe ein Problem mit meiner chihuahua Hündin, Sie kommt aus schlechter halten und ist sehr futterneidisch. Sie knurrt mich an wenn ich an ihr futter will, aber das schlimmste ist das sie so schlingt das is sie manchmal übergibt. Ein Antischlingnapf bringt nichts. Was kann ich noch tun?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Sabine Kutschick
    Sabine Kutschick (Hundetrainer)
    schrieb am 27.02.2017
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo, was bekommt ihre Hündin für Futter? Trockenfutter oder Feuchtfutter?
    Bekommt sie Trockenfutter, können sie folgendes versuchen. Setzen sie sich entspannt auf einen Stuhl. Stellen sie den Napf ihrer Hündin so hin, daß sie gut die Futterstücke reinwerfen können.
    Werfen sie ihr so nach und nach das Futter hinein.
    So lernt die Hündin - sie nehmen ihr nichts weg sondern geben ihr immer etwas und die Zeit der Fütterung verlängert sich.
    So nach und nach können sie versuchen, ihrer Hündin das Futter aus der Hand zu geben.
    Da müssen sie schauen, ob es die Hündin erträgt ( Stress) und achten sie auf ihre Finger!!!
    Schauen sie ihre Hündin dabei nicht an und sprechen sie nicht mit ihr. Lassen sie ihr genügend Zeit und Ruhe selber zu entscheiden, was sie ihnen abnimmt.
    Bei Feuchtfutter legen sie einfach etwas mit einem langstieligen Löffel in den Napf. Den darf die Hündin auch abschlecken. Mit der Zeit verkürzen sie die Länge des Löffelstieles.
    Es wird dauern und sie brauchen viel Geduld, bis die Hündin so viel Vertrauen in sie hat und versteht, daß sie ihr nie etwas wegnehmen.
    Wenn sie das verstanden hat, können sie ihr später auch problemlos etwas wegnehmen, denn sie hat gelernt, daß sie am Ende immer wieder etwas in den Napf legen.

    Mit freundlichen Grüßen Sabine Kutschick
    zertifizierter Hundetrainer/Verhaltensberater IHK/BHV

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Unterwerfung

Hallo meine zwergpinscherhündin 10 monate alt. Will sich von nichts... mehr

abmelden einer vertorbene Katze

ich hab eine frage wie kann ich im kunden portal meine vertorbene... mehr

Angst Hund

mein Proplem ist das meine Hündin Lisa von allen möglichen sachen... mehr

Der Vierbeiner ist immer hippelig

Woran kann es liegen das unser Vierbeiner immer aufgedreht ist(... mehr