Bellt in jeder Situation

Thema: Allgemeines
  
percy2010 schrieb am 28.12.2015   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Mein Collie macht mich noch Wahnsinnig, er ist ständig am bellen. Kommt jemand zu Besuch ( auch Familie die er von klein auf kennt ), wird der jenige stundenlang angebellt, läuft jemand am Tor vorbei wird er angebellt, der Briefträger wird agressiv angebellt, bleibe ich beim Gassi gehen einmal kurz stehen werde ich angebellt, kurzum er hat ständig einen Grund zu bellen. Mein Mann ist am durchdrehen und die Nachbarn fangen auch an sich zu beschweren. Wenn ich das nicht ändern kann muß ich mich leider von ihm trennen. Das wiederum möchte ich aber nicht, da er mein Traumhund ist.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 28.12.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (2)

    Hallo,
    wenn Ihr Hund bei jeder Gelegenheit bellt, will er regeln und wenn ein Hund regeln will zeigt das, dass er das auch schon oft geschafft hat. Wenn Sie mit ihm schimpfen, ihn evtl. anschreien, erreichen Sie, dass er noch lauter bellt denn er versteht nicht, was Sie meinen. Da hilft nur souveräne Ruhe, Geduld und Training.
    Hallo,
    Üben Sie zuerst mit dem Hund, auf Kommando an einen festen Platz zu gehen und dort zu bleiben, bis Sie das Kommando wieder auflösen. Bleiben Sie dabei am Anfang neben dem Korb oder der Decke stehen. Wenn Ihr Hund den Platz verlassen will, bringen Sie ihn kommentarlos wieder hin. Wenn er dort bleibt, geben Sie ihm ein Leckerchen. Dann entfernen Sie sich immer weiter von dem Platz, gehen zurück und geben ein Leckerchen.
    Wenn das funktioniert, bitten Sie jemanden, zu klingeln und zu klopfen. Zuerst nur einmal kurz. Sie reagieren aber nicht darauf, schicken den Hund, wie zuvor geübt, an seinen Platz. Evtl. benötigen Sie etwas Geduld. Geben Sie aber nicht auf, lassen den Hund an seinem Platz und reagieren nicht auf das Klingeln. Wenn das bei einem Klingeln funktioniert, kann man das Geräusch steigern und wenn das dann klappt, den Besuch reinbitten. Sobald der Hund wieder bellt, gehen Sie einen Schritt zurück, bis dorthin, wo es noch funktioniert hat.
    Wenn Sie beim Gassigehen stehenbleiben und er bellt, ignorieren Sie es. Reagieren Sie NIE, wenn er bellt oder etwas von Ihnen verlangt (Streicheln, Spielen u.s.w.). Wenn Sie einmal nachgeben, bellt er das nächste Mal natürlich wieder und Sie müssen ganz von vorne mit dem Training anfangen!

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

 Mit Google anmelden

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Warum leckt sich Hund ständig die Schnauze?

Unsere Hündin leckt sich ständig ihre Schnauze wenn man sie

... mehr

Wie bekomme ich den Jagdtrieb unter Kontrolle, damit ich nicht im Rollstuhl lande?

Habe mir schon mehrere Rippen und Finger gebrochen, weil mein

... mehr

Warum geht mein Hund nicht weiter?

Seit ca. 4 Wochen, bleibt mein 9 Jahre alter Cane Corso/Rhodesian

... mehr