Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Andere Hunde anpöbeln

Thema: Allgemeines
  
Andrea Haag schrieb am 04.11.2019   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Unsere Hündin kam letztes Jahr mit 1,5 Jahren aus dem Tierschutz ( aus Rumänien, Straßenhund) sehr ängstlich und schreckhaft zu uns. Das hat sich mittlerweile gebessert. Nur, kläfft und pöbelt sie jetzt andere Hunde ( an der Leine) an. Sie zieht und lässt sich durch nichts ablenken. Spaziergänge sind nur so lange entspannt, wie uns kein anderer Hund entgegenkommt. Mit den Hunden meiner Schwester versteht sie sich sehr gut. Auch der Nachbarhund ist okay. Die anderen Hunde in der Straße sind schon schwierig. Ich wüsste jetzt gerne, was man tun kann um allen das Leben etwas leichter zu machen. Dann gibt es noch ein Friseurproblem. Wir gehen immer mit nem halb frisierten Hund raus. ( hinten) vorne ist nicht möglich. Das müssen wir zu Hause selber machen. Vielleicht gibt es einen Tip, damit wir mal einen komplett frisierten Hund haben. ( mit der Maschine brauch die Friseurin gar nicht zu kommen, geht nur mit Schere... würden uns über Antwort sehr freuen ... freundliche Grüße Andrea und Ulrich Haag

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 10.11.2019
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Andrea,
    weenn die Kleine nur an der Leine pöbelt, liegt das Problem wahrscheinlich, wie in den meisten Fällen, an fehlender Leinenführigkeit. Achten Sie darauf, dass Ihre Hündin immer hinter oder neben Ihnen an lockerer Leine geht. Dann führen nämlich Sie und die Hündin muss nicht regeln wenn z. B. ein anderer Hund kommt.
    Wenn Sie an anderen Hunden vorbeigehen, versuchen Sie Ruhe auszustrahlen d. h. nicht reden, nicht schimpfen und nicht die Leine krampfhaft kürzer halten. Das alles veranlasst Ihre Hündin nämlich, sich noch mehr aufzuregen.
    Üben Sie aber vor allem die Leinenführigkeit. Lassen Sie sich NIE von der Hündin wohin ziehen, auch nicht, wenn sie wo schnuppern, sich lösen oder Bekannte begrüßen will. Wenn sie zieht, bleiben Sie stehen, bis die Leine wieder locker ist, oder Sie drehen um und gehen in eine andere Richtung.
    Wie man das Friseurproblem angehen kann, ist aus der Entfernung schwer zu sagen. Dazu weiß ich zuwenig, wie Sie in dem Moment reagieren und auch, wie die Hundefriseurin reagiert. Möglicherweise wird zuviel geredet, gelockt, beruhigt und die Hündin wird dadurch immer unsicherer und misstrauischer.
    Kontaktieren Sie am besten eine/n Hundetrainer/in aus Ihrer Nähe, der/die mit Ihnen, der Hündin und der Hundefriseurin zusammen trainiert.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Alleinebleiben

Hallo, Mein Hund ist jetzt 1 Jahr alt. Mit 4 Monaten habe ich ihn... mehr

Zweithund Rüde oder Hündin

Hallo ich hätte mal eine Frage wir haben eine 6 Jahre alte nicht... mehr

Andere hunde anbellen beim spazieren gehen

Hallo. Wenn ich mit meiner Hündin spazieren gehe und ums ein anderer... mehr

Hund hat nach Verletzung Kontrollzwang entwickelt

Hallo, in Kurzform: nach einer Krallenverletzung vor ca. 8 Wochen... mehr