Alleine bleiben

Thema: Allgemeines
  
Fenra schrieb am 21.01.2017   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo,
wir haben das Problem, dass unsere Hündin nicht alleine bleiben kann. Überhaupt nicht. Jedes Mal einkaufen gehen ist ein Disaster, selbst beim Müll runter bringen müsste man sie theoretisch mitnehmen, je nachdem zu welcher Uhrzeit und wie lange man weg ist. Zum Einkaufen nehmen wir sie immer mit, da wir es uns nicht leisten können, dass sie während wir weg sind in der Wohnung jault und wir deshalb evtl. diese verlieren... Daher nehmen wir sie mit zum Supermarkt und binden sie davor an. Es gibt jedes Mal ein Konzert. Wir versuchen ihr beizubringen alleine zu bleiben, weil das aus privaten Gründen elementar wichtig ist, doch es funktioniert einfach nicht. Haben Sie eventuell einen Tipp? Ansonsten ist sie sehr gut erzogen, leinenhörig und auch die Grundbefehle sitzen. Sie lernt schnell und ist sehr intelligent, aber auch stur und hat ihren eigenen Kopf, gegen den man sich regelmäßig durchsetzen muss, sonst nimmt sie einen nicht mehr ernst und übernimmt die Führung. Da sie 35kg schwer, 67cm hoch und stark ist, wäre das fatal. Ich hoffe Sie können mir helfen. VG L. Jörg

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 21.01.2017
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    üben Sie mit ihr das alleine bleiben, indem Sie immer mal wieder tagsüber rausgehen, Türe schließen, sofort wieder reinkommen, den Raum durchqueren, wieder raus, Türe zu, wieder rein u.s.w., ca. 10 Minuten lang mehrmals am Tag. Bitte die Hündin dabei nicht beachten, einfach rausgehen und rein kommen. Wichtig: Sie soll dieses "Spiel" mit der Zeit zum Gähnen langweilig finden, erst dann kann sie entspannen. Erst, wenn Sie merken, dass sie entspannter ist, steigern Sie die Zeit draußen in ganz kleinen Schritten. Wenn sie sich aufregt, wieder kürzer draußen bleiben.
    Wenn das funktioniert, ziehen Sie sich an, gehen raus und kommen sofort wieder rein. Auch hier steigern Sie dann die Zeit draußen.
    Sehr wichtig: Keine Verabschiedung und keine Begrüßung. So lernt die Hündin, dass es vollkommen normal ist, wenn Sie gehen.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de



Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Wie kann man den Jagdtrieb eines Hundes umlenken?

Hallo,
wir haben einen Jack Russel Rüden kastriert 3 Jahre.

... mehr

Was tun bei Bellen?

Mein Hund bellt im Garten jeden und alles was sich außerhalb des

... mehr

Hündin bellt ständig drinnen, was tun?

Hallo,
seit 3 Wochen lebt eine ca. 1 jährige Hündin aus dem

... mehr

Sind Mini Bull Terrier in NRW erlaubt?

Hallo,
wir würden uns gerne einen Mini Bull Terrier Welpen

... mehr