Fernsehen macht Hund aggressiv. Was können wir tun?

  
claudia_bartels schrieb am 10.12.2021   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage


Wir haben eine 8 Monate alte Retromopshündin, die völlig verrückt spielt wenn der Fernseher läuft. Insbesondere wenn andere Tiere auf dem Bildschirm auftauchen, es laut wird oder Streits zwischen Menschen in einem Film vorkommen. Sie wird richtig wütend, bellt ohne Unterlass mit aufgestellten Nacken und Rückenhaaren. Wir können sie kaum beruhigen. Wenn die Szenen vorüber sind, reagiert sie ganz frustriert und jammert und jault. Wir haben lange Zeit versucht sie zu ignorieren mit ihrem Verhalten. Es hat nicht genützt. Für uns und unsere Hündin ist das jedes Mal Stress pur, aber am meisten für den Hund. Seit einigen Tagen schicken wir sie mit in einen Nebenraum, wo wir ihr das Körbchen mit Spielzeug hinstellen und sie mehr Ruhe hat. Wenn um 22.00 Uhr der Fernseher ausgemacht wird, dann darf sie wieder zurück auf ihr Sofa, wo sie auch nachts sehr gerne schläft. Ist es ok, wenn man sie aus dem Raum, wo der Fernseher steht und sie auch nachts schläft, herausnimmt? Wir möchten sie nicht absondern oder ausgrenzen.


Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!
Antworten(3)
  • Marie-Louise Kretschmer
    Marie-Louise Kretschmer (Hundetrainer)
    schrieb am 13.12.2021
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Guten ABend, ich halte das im Moment für eine gute Lösung. So ist dem Stress nicht ausgesetzt und wenn sie zufrieden im Nebenraum in ihrem Körbchen liegt, scheint für sie doch auch die Welt in Ordnung zu sein. Also ich würde ihr auf diese Art den Fernsehstress ersparen. Sie können ja langsam dann mal wieder versuchen, ob sie wieder ins Fernsehzimmer kommen mag. Vielleicht auch einfach mal den Fernseher abgeschaltet lassen, um mal zu schauen, woran es liegen könnte, dass sie sich so aufregt.
    Viele Grüße aus Wiesbaden
    Marie-Louise Kretschmer
    www.Hundeausbildung-naturnah.com

  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 13.12.2021
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Guten Abend,
    ja, das ist völlig in Ordnung, wenn sie damit nicht umgehen kann und sie sich jeden Abend einen hohen Adrenalin-Spiegel holt. Im Laufe der Zeit würde das krankmachen. Reagiert sie auch so stark auf Bilder? Sonst könnten Sie es mit Kopfhörern probieren.
    Dann könnten Sie das Körbchen so stellen, dass sie nicht auf den Bildschirm schauen kann und Sie können in Ruhe zuhören,
    viele Grüße
    Inge Büttner-Vogt

  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 13.12.2021
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Entschuldigung, ich wollte mich hier nicht einmischen. Eben war die Frage noch frei...

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen
Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.
 Mit Google anmelden
Weitere Fragen zu diesem Thema:
Was tun, wenn mein Hund ein Angstbeißer ist?

Hallo, mein Rüde (8 Monate) hat angst vor Menschen und Hunden, er

... mehr