Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Stubenrein

MaraFee schrieb am 08.04.2015
Angaben zum Hund: Shih Tzu Mix , männlich, nicht kastriert, Alter 3-12 Monate

Hallo... Wie bekommen wir den Hund stubenrein? Manchmal geht es einen Tag gut das er nichts in die Wohnung macht und manchmal macht er dann doch wo hin in der Wohnung. Er ist jetzt 6 Monate alt.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(5)

  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 08.04.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,
    normalerweise lernen Hunde das bis zum 4. Monat. Hatten Sie ihn da schon? Was haben Sie alles gemacht, um ihn stubenrein zu bekommen?
    Waren Sie >SOFORT nach dem Spielen, Fressen, Schlafen mit ihm draußen. Kleine Hunde müssen erst ihren Darm trainieren und können auch noch nicht anzeigen, wenn sie müssen.
    Was ist an den Tagen, wo es geht? Was ist anders, besser?
    Diese Fragen muss man zuerst beantworten, weil es auch eine Blasenentzündung sein, kann, oder etwas anderes, wo der Tierarzt draufschauen muss.
    Wenn Sie mir so genau wie möglich schreiben, kann ich Ihnen eher einen Rat geben.
    Viele Grüße
    Inge Büttnerr-Vogt

  • MaraFee
    MaraFee
    schrieb am 08.04.2015

    Hallo... Nein, wir haben ihn mit fünf Monaten erhalten... Wir waren immer nach dem Fressen, Spielen und so drausen. Eigentlich ist an den Tagen wo er mal in der Wohnung macht oder nicht macht nichts anders... Wir haben ihn erst untersuchen lassen und er ist kern gesund. Der Tierarzt sagte man sollte versuchen das man nur noch drei mal am Tag (morgends, mittags, abends) mit dem Hund raus gehen sollte...

  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 08.04.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    also war er schon fertig geprägt, als Sie ihn bekommen haben. War er, als Sie ihn bekommen haben, stubenrein? Ist es erst bei Ihnen passiert?
    Haben Sie es schon drei Wochen durchgehalten, was der Tierarzt sagt?
    Hat es etwas gebracht?
    Nochmal: Gibt es vielleicht irgendeinen Stressfaktor? Sind Sie ein temperamentvoller Mensch? Wenn Sie etwas errreichen wollen, müssten Sie ein "Pinkelbuch" führen:
    Wie war ich drauf?
    Was habe ich gemacht?
    War etwas anders - auch draußen, Nachbarschaft?
    Wir kennen das: Ich mache mir vor Angst in die Hosen. Es ist nicht einfach, draufzukommen, man muss richtig einsteigen. Wenn wir trainieren würden, müßten Sie mir eine lange Mail schreiben, dann würde ich zu Ihnen kommen, dann kann man leichter draufkommen - versuchen Sie es, geben Sie nicht auf,
    viele Grüße
    Inge Büttner-Vogt

  • MaraFee
    MaraFee
    schrieb am 08.04.2015

    Er war auch bei der Vorbesitzerin noch nicht stubenrein... Nein, die drei Wochen haben wir leider nicht durchgehalten... Ich bin schon ein temperamentvoller Mensch wie mein Verlobter auch... Hat das irgendeine Auswirkung auf den Hund? Also, sollte ich dann am besten ein Pinkelbuch führen?

    Wir geben unser bestes und versuchen dran zu bleiben... Wie der Tierarzt auch sagte kann es sein das so kleine Rassen manchmal auch bis zu neun Monate brauchen um stubenrein zu werden. Liebe Grüße

  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 09.04.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    ja, das hat eine Auswirkung auf dne Hund. Ich war jetzt gerade bei einer Hündin, die viel gepinkelt hat, beim Gehen, begrüßen und scheinbar ohne Grund.
    Wir haben alle Bewegungen entschleunigt, haben sie bei der Begrüßung nicht angesehen. Sie hat mir eine lange Mail geschrieben, die wir zusammen bearbeitet haben. Vor ein paar Tagen kam eine Mail, es ist alles fast gut, nur wenn sie sich zu schnell bewegt oder andere Fehler macht, die wir festgehalten haben.
    Führen Sie ein Pinkelbuch und halten Sie mehr als drei Wochen durch, entschleunigen Sie sich, vermeiden Sie, den Hund unmittelbarr anszusehen - es ist unglaublich schwierig, es aus der Ferne zu beschreiben, weil Sie es sind die lernen müssen, nicht der Hund, beobachten Sie sich gegenseitig und halten Sie fest, wann der Hund gepinkelt hat und - wenn Sie es erwartet haben, nicht....
    Bleiben Sie dran, es lohnt sich,
    viele Grüße
    Inge Büttner-Vogt

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Macht ihr Geschäft draußen und kurz danach wird rein gepiescht!

Hallo, Wir haben eine 6Mobate alte französische Bulldogge namens... mehr

Hund weigert sich Gassi zu gehen und Geschäft draußen zu erledigen

Mein Hund ist erst 1 1/2 wochen bei uns (er ist ca 4-5 Monate alt),... mehr

Welpe macht draußen kein Pippi nur drinnen auf die Hundewindeln

Hallo zusammen mein 11 Wochen alter Welpe- Rasse reinrassiger... mehr

Stubenreinheit?

Hallo. Ich habe seit einer Woche einen 5 Monate alten bardino Mix... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.