Was tun gegen ständiges starkes Beißen von Welpen?

  
Tally113 schrieb am 02.04.2022   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Wir haben einen Welpen im Alter von 15 Wochen. Er lebt jetzt ca. 2 Wochen bei uns. Am Anfang war alles super, er verhält sich auch wirklich gut. Mittlerweile ist nur sein Beißverhalten super schlimm. Wir sind ratlos. Man kann nicht mehr mit ihm schmusen, ihn streicheln, sobald er auf der Couch sitzt ist die Decke fällig. Er beißt uns und Gegenstände, ohne Grenzen! Wir sagen laut „Nein“ oder „Aus“, schicken ihn aus dem Raum oder ignorieren ihn konsequent. Er kommt wieder und es geht weiter! Es ist schrecklich.


Wir haben erst gedacht, es würde an der zu wenigen Auslastung liegen, deswegen gehen wir jetzt wirklich 2-3h gesamt an einem Tag raus und versuchen ihn auch geistig auszulasten. Wir haben auf Grund unserer Ratlosigkeit in unserer Hundeschule nachgefragt. Dort wurde uns gesagt, dass es normal wäre und wir genau so reagieren sollen, wie wir reagieren, was ja aber nichts mehr bringt.


Also meine Frage: Was sollen wir tun? Auf Grund seines zu erwartenden Gewichts von ca. 30kg und Schulterhöhe bis zu 65cm, macht mir so ein Verhalten einfach Angst. Ich habe Angst, dass es sich verfestigt.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Kerstin Gebhardt
    Kerstin Gebhardt (Hundetrainer)
    schrieb am 04.04.2022
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo, danke für Ihre Frage. Ja, ein Hund sollte bis zum 6. Lebensmonat gelernt haben, daß Beißen unerwünscht ist und auch wehtut. Leider ist bei einem Hund die sog. Beißhemmung nicht angeboren, sondern muss gelernt werden. Verhält sich ein Welpe gegenüber einem Spielkameraden zu wild und ungestüm, indem er ihn z.B. heftig ins Ohr beißt, so schreit dieser laut auf und rennt weg. Ebenso sollten Sie reagieren, wenn er die Zähne zeigt, schreien Sie auf ignorieren ihn und verlassen ruhiges Schrittes das Zimmer. Dabei sollten Sie weder vor dem Hund wegrennen - animiert ihn zum Nachjagen, noch die Hand oder das Kleidungsstück schnell wegziehen, weil dies zum Nachschnappen reizt. Fuchteln Sie auch nicht immer mit den Händen vor seinem Gesicht herum, es lädt zum spielen und reinbeißen ein. Ein Hund in dem Alter sollte altersgerecht ausgelastet werden, sonst überdreht er. Er braucht einen geregelten Tagesablauf, mit vielen Ruhephasen, kurzen Trainingseinheiten und sollte nicht mehr als 20 min. am Stück gehen - also auch hier immer kurze Pausen einbauen, wenn Sie draußen sind. Wahrscheinlich ist er im Zahnwechsel - dann kauen und beißen sie auch vermehrt. Lassen Sie sich in einem Fachgeschäft beraten, was Sie Ihrem Hund anbieten können, damit er die Gegenstände in Ruhe lässt. Ich würde ihm jetzt auch keinen Platz auf dem Sofa zugestehen, sondern seinen Platz auf dem Boden einrichten. Das Sofa gehört Ihnen und er sollte nachfragen, ob er auch darauf darf. Ich hatte für meine Hunde immer Hirschgeweihe! Des weiteren werden Sie ja bestimmt in der Hundeschule angeleitet, welche Regeln und Grenzen für ein Zusammenleben mit Hund nötig sind.

    Viele Grüße aus Düsseldorf

    Kerstin Gebhardt
    Hundepsychologin/-trainerin
    www.kerstin-gebhardt.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

 Mit Google anmelden

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Warum ist Welpe auf einmal ganz anders?

Hallo.,

wir haben einen 5 Monate alten Cocker, den wir

... mehr

Was tun, wenn Welpe springt und beißt?

Hallo.
Wir haben eine 19 Wochen alte Labrador Hündin, diese

... mehr

Was tun gegen Beißen bei 9 Wochen altem Eurasier-Welpen?

Hallo,
wir haben seit 4 Tagen ein zuckersüßen Welpen der

... mehr

Was tun, wenn Welpe keine Beißhemmung bekommt?

Guten Tag,
wir haben seit knapp einer Woche einen Border

... mehr