Welpe legt sich auf Spaziergang ständig hin

  
bodhinski schrieb am 08.08.2019   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Die Frage wurde zwar schon des öfteren gestellt, aber auch von mir noch einmal: Mein Welpe (knapp 13 Wochen, seit etwas mehr als 4 Wochen bei mir) legt sich beim Spazierengehen mittlerweile sehr oft hin und will nicht mehr weiter laufen und das schon nach sehr kurzer Zeit. Gesundheitlich ist laut TA alles Bestens und wenn es nach Hause oder zurück in's Büro geht, geht er plötzlich auch sehr zielstrebig.

Habe bereits alles mögliche probiert.
- Ihn so oft wieder hinstellen, dass es ihn nervt - hat es zwar, aber er knurrt dann irgendwann nur unzufrieden.
- Ihn, wenn ich merke, dass er langsamer wird und sich ein Hinlegen anbahnt, auf Kommando Sitz machen und warten zu lassen, um das dann mit einem "Und Weiter" aufzulösen, um ihn direkt von der Idee abzulenken
- Ihm den Rücken zugedreht, Leine auf Spannung und ihn komplett ignorieren, damit er sich langweilt und irgendwann mitkommt. Hier das Problem: Ihm wird einfach nicht langweilig. Alles ist interessant und lässt sich beobachten. Und er zieht das wirklich minutenlang durch. Anfänglich klappte es und das weiterlaufen wurde natürlich sofort stark belohnt. Reizt er diese Zeit jetzt einfach extra aus und ich bauche nur Geduld?

Gibt es noch eine andere Möglichkeit? Ihn einfach hoch- und mitziehen ist vermutlich kontraproduktiv - oder eine Möglichkeit, ihm zu zeigen, wer auf dem Spaziergang das Sagen hat? Ich möchte allerdings ungern unsere sonst gute Bindung zerstören, habe aber das Gefühl, dass das bereits so langsam geschieht...

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 08.08.2019
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (2)

    Hallo,
    die Methode, die Leine auf Spannung zu halten finde ich am besten. Es hat ja auch am Anfang geklappt, wie Sie schreiben. Vielleicht sollten Sie das Belohnen weg lassen. Möglicherweise ist der Kleine so schlau, dass er auf die Belohnung wartet, ausprobiert, ob es nicht auch, wenn er liegen bleibt, etwas gibt ☺️. Ist so ein Gedanke. Ohne die Situation gesehen zu haben, kann ich sie natürlich schlecht einschätzen, aber irgendeinen Vorteil muss er ja mit diesem Verhalten haben.
    Vielleicht hilft es, die Spannung der Leine zu erhöhen, so dass er dem Druck nachgeben muss. Da ist natürlich Fingerspitzengefühl gefragt, damit er nicht hinterher geschleift wird.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Was sind erste Schritte um Leinenführigkeit zu trainieren?

Hallo,
ich habe eine 9 Wochen alte Labbi Hündin und frage

... mehr

Wie bringe ich Dackel Kommandos bei?

Nach nunmehr 3 Dackeln haben wir mit Dackel Nummer vier unser

... mehr

Wie übe ich die Leinenführigkeit am besten?

Wie genau übe ich die Leinenführigkeit am besten?? Er macht es

... mehr

Was mache ich, wenn mein Hund nicht mehr spazieren gehen will?

Ich habe einen sechs Monate alten Welpen. Es ist ein Rüde und ich

... mehr