Warum rastet Hund beim Gassi gehen aus?

  
andreas_brackmann schrieb am 27.05.2021   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo!
Folgendes Problemchen! Also wir haben zwei Englische Bulldoggen. Weibchen 19 Monate alt und Rüde 7 Monate. Wenn man mit dem kleinen Gassi geht, dann ist alles Tutti, er ist ruhig und geht gut an der Leine. Geht man zusammen mit den Hunden, geht der kleine steil! Er bellt andere Hunde und Fußgänger an und rastet aus! Woran kann es liegen??

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(3)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 28.05.2021
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Andreas,
    der "Kleine" fühlt sich durch die Hündin bestärkt. Das ist oft so, wenn man mit mehreren Hunden unterwegs ist.
    Wie reagieren Sie in dieser Situation?

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

  • andreas_brackmann
    andreas_brackmann
    schrieb am 28.05.2021

    Hallo,

    also man versucht schnellstmöglichst aus der Situation herauszukommen, sprich weiterlaufen und nein zu dem Hund sagen.
    Unsere Hündin steigt dann in das Gebell auch mit ein. Kommt uns ein freilaufender Hund entgegen den unsere beiden Hunde begrüßen dürfen, besteht kein Problem.
    Das Problem besteht überwiegend nur bei Hunden oder Menschen wo er nicht hin darf.
    Vielleicht haben sie eine guten Tipp für uns!

    LG Andreas Brackmann

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 28.05.2021
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,
    ich gehe davon aus, dass er, obwohl er sich so benimmt, manchmal zu anderen Hunden hin darf. Er hat dann jedesmal mit diesem Verhalten ein Erfolgserlebnis. Warum soll er dann dieses Verhalten nicht mehr zeigen? Ganz davon abgesehen, dass es gefährlich werden kann wenn angeleinte Hunde zusammen kommen.
    Hier können Sie das nachlesen:
    https://bestehunde.de/kein-sozialkontakt-an-leine.html
    Deshalb ist hier Disziplin angesagt. Bringen Sie Ihrem Hund bei, sich hinzusetzen und Sie anzuschauen. Halten Sie dazu ein Leckerchen in Ihrer Augenhöhe, welches er bekommt, wenn er sitzt und Sie anschaut. Dann leinen Sie ihn ab und er darf nach Erlaubnis! zu dem anderen Hund, oder auch Menschen, hin.
    Wenn Sie an anderen Hunden vorbeigehen, versuchen Sie Ruhe auszustrahlen d. h. nicht reden, nicht schimpfen (Auch das NEIN würde ich weg lassen) und nicht die Leine krampfhaft kürzer halten. Das alles veranlasst Ihre Hunde nämlich, sich noch mehr aufzuregen.
    Lassen Sie sich NIE von Ihren Hunden wohin ziehen, auch nicht, wenn sie wo schnuppern, sich lösen oder Bekannte begrüßen wollen. Wenn sie ziehen, drehen Sie kommentarlos um und gehen in eine andere Richtung. Schauen Sie dabei nicht nach den Hunden sondern dorthin, wo Sie hingehen.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Welpe läuft nicht mit uns mit, was können wir tun?

Unsere 11 Wochen alte Hündin läuft leider nicht mit uns mit, wenn

... mehr

Wie trainiert man die Leineführung mit einem Welpen?

Guten Tag,
wie kann ich meinem Welpen (7 Monate) abgewöhnen

... mehr

Wie trainiert man mit Welpen die Leinenführigkeit?

Hallo,
wir bekommen bald einen Zwergpudel Welpen. Wie

... mehr

Mein Welpe mag mit Leine nicht laufen, was kann ich tun?

Ich habe einen 9 Wochen alten Welpen. New English Bulldog. Gassi

... mehr