Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Musste meinen Hund abgeben hat nun die tage bekommen unix und ist ande

  Berlin
Moni01 schrieb am 13.05.2016   Berlin
Angaben zum Hund: Schäferhund Labrador mix, weiblich, nicht kastriert, Alter 3-12 Monate

Hallo ich musste aufgrund meiner Risiko Schwangerschaft meine Schäferhunf Labrador Mix Hündin abgeben. Sie konnte immer gut alleine bleiben und hörte sehr gut. Bellen oder ähnliches hatte sie auch nicht gemacht.
Als Bella dann bei der neuen Besitzerin war war noch alles soweit gut. 2 Tage bevor sie ihre Tage bekam fing sie an zu Bellen wenn sie alleine Zuhause bleiben musste. Jetzt wo sie ihre Tage hat ist sie kaum wieder zu erkennen sie bellt fängt an die neue Besitzerin anzuknurren und ist einem kompletten Zerstörungswahn.
In diesem Haushalt lebt noch ein Kind 1,5 jahre alt die beiden sind unzertrennlich und gegen über dem Kind sind keine Auffälligkeiten.

Ab morgen ist bella erstmal für eine Woche wieder bei mir da es einen notfall in der Familie gibt. Meine Frage an was kann es liegen das bella sich so krass verändert hat was kann man nun tun. Ein Auslastungsproblem liegt zumindest nicht vor.

Vielen Dank
Moni

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(3)

  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 15.05.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Guten Abend,
    stellen Sie sich vor, Sie werden "abgegeben" aus einem schönen Hundeleben. Sie verstehen die Welt nicht mehr, fühlen sich verlassen, verraten und verkauft und wehren sich nach Leibeskräften mit allem, was Ihnen zu gebote steht: Knurren, zerstören - die neue Besitzerin riecht wie Sie, sie spürt die Hormone, mit denen ihr Leid angefangen hat.
    Nun holen Sie Bella wieder zu sich, sie freut sich und ist wieder glücklich, dann geben Sie sie wieder ab. Ich denke, sie wird weiter zerstören, knurren und versuchen ihr Leben zu retten.
    Ich denke, dass es keine Lösung gibt, es sei denn Sie arbeiten mit der neuen Besitzerin zusammen, denn irgendwann ist ja die Schwangerschaft vorbei. Das nächste, mit dem Bella ihr Leid ausdrückt ist Krankheit oder Stubenunreinheit...
    Sie sollten wissen, dass Hunde alles spüren, eine Seele haben und man mit ihnen sehr vorsichtig umgehen sollte....
    viele Grüße
    Inge Büttner-Vogt

  • Moni011
    Moni011
    schrieb am 16.05.2016

    Hallo,
    Ja das ist mir mehr als bewusst. Mir ist es auch sehr sehr schwer gefallen Bella abzugeben. Um es anders zu sagen es hat mir mein Jerz rausgerissen. Sie ist jetzt seid freitag mittag bei mir und wird auch bis sonntag bleiben. Bei mir zeigt die keine Auffälligkeiten, allso sie knurrt nicht lässt alles ganz und ist so wie ich sie kenne. Ich bin auf spurren suche gegangen und habe den fehler gefunden. Bella wird wegesperrt wenn besuch kommt und beim essen das kennt Bella von mir garnicht denn sie ist für mich Familie nach wie vor. Ich habe mit der neuen Besitzerin darüber gesprochen und ihr klar gemacht das sie dass in Zukunft zu unterlassen hat. Ich habe heute auch mit meinen besten Freunden darüber gesprochen diese meinten wenn die neue besitzerin dieses ließe würde es funktionieren. Zumal sie dort die auslastung bekommt die sie braucht die ich ihr leider nicht mehr geben kann. Ich sage es mal so bei mir hat sich schon die Platzenta ein gutes stück abgelöst ich bekomme immer mal wieder blutungen und muss dann ins Krankenhaus niemand in meinem Umfeld könntw Bella für diese zeiten aufnehmen und geld für einen fremden habe ich leider dank hartz vier auch nicht.
    Was bei Bella anders ist seid meiner Schwangerschaft ist das sie aufmerksamer geworden ist und meinem bauch immer mal wieder küsschen gibt.
    Wäre das Problem mit der Betreuung und der körperlichen auslasstung nicht hätte ich sie niemals abgegeben, bzw würde sie nicht wieder dort hin geben. Siw iat so wunderbar im umgang mit Kindern und so aufmerksam das sie wirklich der perfekte familienhund ist.
    Mir fällt es so schwer das ich jeden tag nur noch am weinen bin und sie fehlt jeden Tag mehr.

    Die einzige macke die bella schon immer hat ist das sogenannte liebesknabbern das habe ich ihr bisher nie rausbekommen.

  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 16.05.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Guten Tag,
    ich verstehe jetzt Ihren Kummer - Sie tun mir von Herzen leid und Ihr Hund auch!
    ich sehe auch keine andere Möglichkeit als die neue Stelle im Auge zu behalten.
    In der ersten Anfrage kam es so rüber, als wüßten Sie nicht, was Ihr Hund hat, deshlab
    habe ich so geantwortet.

    Ich wünsche alles erdenklich Gute
    herzliche Grüße
    Inge Büttner-Vogt

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Eimy zieht aus dem Tierschutz bei mir ein

Eimy kommt aus einem Tierheim in Polen. Wie verhalte ich mich um ihr... mehr

Hund gekauft

Hallo wir haben vor kurzem ein 12 Wochen alten welpen gekauft der... mehr

Ängstlicher Welpe...Hilfe bei der Eingewöhnung

Hallo Wir haben seit einigen Wochen einen kleinen Welpen. Sie... mehr

Bei Oma schlafen :-)

Meine 4 Jährige Hündin aus Rumänien Tötung hat immer gerne bei... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.