Futter Verweigerung

  
Isi1998 schrieb am 29.01.2017   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo, also es geht darum dass ich eine kleine Dackeldame namens Luna übernehmen werde. Jetzt habe ich Angst dass sie evtl ihr Futter verweigert wenn sie von ihren alten Besitzern weg ist. Sie ist eben schon 6 Jahre alt und sehr sensibel. Was kann ich tun wenn es so kommt?
LG Isi

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Marina Krieg
    Marina Krieg (Hundetrainer)
    schrieb am 30.01.2017
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,

    da am besten gar nicht den Teufel an die Wand malen.
    Sollte die Hündin Trennungsstress haben und aufgrund der neuen Umgebung unsicher sein, kann es helfen, etwas Gewohntes mitzunehmen wie z.B. ihre Decke/ihr Kissen.
    Und fragen Sie die Dame doch, was sie gefüttert hat, damit auch da erstmal keine Veränderung besteht.
    Eine Futterumstellung kann dann ja immernoch erfolgen, wenn sie sich eingelebt hat.
    Kein gesunder Hund verhungert vor einem vollen Napf.

    Viele Grüße
    Marina von den Ostseepfoten

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Neue Wohnung Hund bellt ständig wenn er alleine ist, was tun?

Hallo,
meine Yorki ist schon 13 Jahre alt. Eigentlich voll

... mehr

Mein Hund hechelt stark, woran kann das liegen?

Mein Hund ist ein Zwergspitz Pomeranian und mitten in seiner

... mehr

Hilfe, mein Hund bellt sobald jemand bei uns vorbei geht am Haus, was kann ich tun?

Hallo!
Wir sind vor 2 Wochen umgezogen und unsere gerade 1

... mehr

Wie gestaltet man den Umzug eines Hundes am besten?

Unsere Tochter hat einen 6 jährigen Labrador der ein Jahr aus

... mehr