Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Bellt für jedes Geräusch

  Schleswig-Holstein
Sweetnady17 schrieb am 14.02.2017   Schleswig-Holstein
Angaben zum Hund: Mischling , weiblich, nicht kastriert, Alter 1-3 Jahre

Ich versuche es jedes mal zu verhindern das sie nicht bellen soll da sie auf jeden Geräusch bellt den sie hört und sieht springen auch wenn besuch kommt das ich nicht möchte was sie bei uns schon nicht mehr tut / das andere thema wäre passiert sehr selten zeigte mir mal die Zähne denke mal das sie ihre krenze austesten möchte hab auch neuen Partner mgf

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 15.02.2017
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,
    wahrscheinlich bellt die Hündin auch, wenn es klingelt. Fangen Sie da mit dem Training an:
    Üben Sie zuerst mit der Hündin, auf Kommando an einen festen Platz zu gehen und dort zu bleiben, bis Sie das Kommando wieder auflösen. Bleiben Sie dabei am Anfang neben dem Korb oder der Decke stehen. Wenn sie den Platz verlassen will, bringen Sie sie kommentarlos wieder hin. Wenn sie dort bleibt, geben Sie ihr ein Leckerchen. Dann entfernen Sie sich immer weiter von dem Platz, gehen zurück und geben ein Leckerchen.
    Wenn das funktioniert, bitten Sie jemanden, zu klingeln und zu klopfen. Zuerst nur einmal kurz. Sie reagieren aber nicht darauf, schicken die Hündin, wie zuvor geübt, an ihrnen Platz. Evtl. benötigen Sie etwas Geduld. Geben Sie aber nicht auf, lassen die Hündin an ihrem Platz und reagieren nicht auf das Klingeln. Wenn das bei einem Klingeln funktioniert, kann man das Geräusch steigern und wenn das dann klappt, den Besuch rein bitten. Sobald der Hund wieder bellt, gehen Sie einen Schritt zurück, bis dorthin, wo es noch funktioniert hat.
    Meistens, wenn Hunde Menschen anspringen und sich nicht davon abhalten lassen, hängt das damit zusammen, weil die Leute zuviel reden (aus,nein,runter u.s.w.) Der Hund versteht das nicht und regt sich nur noch mehr auf. Besser ist immer, zu handeln. Entweder nehmen Sie Ihre Hündin an die Leine und halten sie kommentarlos hinter sich, damit sie den Besuch nicht erreichen kann. Oder Sie stellen sich zwischen Besuch und Hund und drängen die Hündin, auch wieder kommentarlos, weg.
    Später schicken Sie sie, wie vorher geübt, an ihren Platz.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

ein eigentlich lieber hund schnappt nach kind.

Hallo. Wir haben den hund (border-Collie,7 jahre) meiner Eltern bei... mehr

Anleine bleiben

Guten Abend :) Ich habe eine siebenjährige Hündin aus Spanien von... mehr

Hund übernehmen

Hallo liebes Sprechstundenteam, Wir interessieren uns sehr für... mehr

Hunde bellen und jaulen

Unsere beiden Hunde bellen und jaulen wenn wir nicht da sind, was... mehr