Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Grieche 6J. kann nicht alleine bleiben. Troz Mensch oder Hund neben an

  Rheinland-Pfalz
nadine-meuser schrieb am 26.09.2014   Rheinland-Pfalz
Angaben zum Hund: Magyar Vizsla Labrador Mix, männlich, nicht kastriert, Alter über 5 Jahre

Hallo und guten Morgen.

Ich heiße Nadine Meuser und betreibe einen Doggy-Servcie.

Im November 2013 ist Fynn ein Magier/labil Mix jetzt 6 Jahre alt der
mit fast drei Monaten aus Griechenland nach Deutschland verschifft wurde. .

Der Mann der ihn wollte, wollte diese Arbeit (stubenrein, gehorsam, etc)
Dann doch nicht mehr und wollte ihn ins nächste Tierheim ansetzen.


Seine derzeitige Besitzerin, könnte dieses Schicksal des Welpen (derzeit etwas 4 /5 Monate)
Nicht so einfach hinne und nam ihn in ihre Obhut.

Irgend etwas ist dann grundsätzlich Schif gelaufen!
Anstelle das die junge Frau dem kleinen Kerl beibringt alleine zu bleiben,
Bringt Fynn der Familie bei zu kommen wenn er ruft!

Er ist sogar in einem Alter von unter einem Jahr aus dem Fenster im dritten Stock gesprungen nur um raus zu Frauchen zu kommen. ..

*beide wohnen zusammen ohne Mitbewohner oder Partner*

Nach diesem Erlebnis (nach meinen Wissen) War Fynn von da an ihr ständiger treuer Begleiter,
Weite Strecken von bis zu 20 km zulaufen ist für ihn kein Problem er ist sehr muskulös da sein Frauchen immer viel mit ihm gelaufen ist um öffentliche Verkehrsmittel zu entgehen.

(Die Frau muss gewisse Ängste habe * sie umgeht gewisse enge Räume/, große Menschen Mengen, weswegen Fynn ein super Läufer ist)

Anstelle Zuhause alleine, kann er sehr geduldig vor dem Supermarkt warten, er läuft beim gassi treu neben einen Kopf Schulter auf Knie Höhe wirklich vorbildlich. .


aaaaaber aber ...

läßt man ihn alleine geht's jaulen und kurz bellen los,
War er bein der Mutter und das Mädel ging nur Kurz weg,
jault er wie verrückt und Pinze.

(Sie konnte nur auf die Toilette sein, den mühl raus bringen, Post holen oder nur duschen, es War uninteressant wo oder wie lange sie weg War. FYNN heult nach kurzer egal ob noch jemand ob die Mutter im Raum ist oder nicht. .


Seit November 2013 ist die junge Frau in Psychiatrischer Behandlung.
leider ohne besungen in Sicht.


Bei mir verhält er sich vom ersten Tag an ruhig.
(Nur im Vergleich und am Anfang)

*wohne mit der huta in einem drei Etagen Haus noch mit den Eltern zusammen*

Anfangs konnte ich alle Etagen betreten und michn aufhalten ohne irgend etwas.
Da ich aber auch Hunde abhole muss Ich früh aus dem Haus und meine Angestellte kommt ca 30 Minuten nach mir.

es kam vor das sie ihn schon zwei Straßen weiter gehört hatte da Fynn alle Türen öffnete und über die Hunde gitter springt. .
(Was er sonst nie macht nur wenn man das Haus und Grundstück verläßt)

Dann haben wir morgens Radtour vor meiner Abfahrt unternommen, oder er würde aufs Laufband Gestellt damit er nicht zu viel Power hat wenn Ich gehe

Dennoch Fynn machte morgens Lärm und Ausbruch s versuche. .
darauf kam meine Kollegin früher...

(Es War Fynn egal er pinste und versuchte als zu jaulen. Vorallem dann wenn ich mal später wie 8:45 Uhr zurück bin pünktlich klick stand er am Fenster und guckte. ..
(Nicht zur Straßen sondern Hof Seite)

Dafür War er dann abends ruhig und verhält sich ruhig, ,,,
nun ist die Angestellte durch einen Fahrer getauscht worden wodurch wenn ich mal weg bin das totale jaul Konzert los geht. ..

auf Grund des lerms, drehen meine Eltern am Rad.
Er COPD krank. Sie bluter mit Schlaganfall. 2010 ..

Darauf hin muss Fynn mit nehmen sobald ich gehe. ..
Was dem Team nicht wirklich hilft. ..

kuschel ich ihn verschlimmert sich sein verhalten. Zeige ich ihm die kalte Schulter nimmt er den Mitarbeiter in Beschlag der in mag, streichelt und zankt andere Hunde an die sich der Person nähern.

Bei mir macht er das nicht ich erlaube dieses Verhalten nicht. ..

Jetzt ist die sesong rum und ich bin wieder alleine unterwegs was noch schlechter für mich mit Fynn's Problem Behandlung ( wegen den Eltern ) ist. .

morgens kommt er mit abends bleibt er da. ..
als Ich zuspät zurück gekommen bin hatte er sich durch den gitter Rand einer clipper 7 Box gequetschte alles kaputt was er beim raus krallen erwischt hatte. ..
(Mir geht es nicht um den Sachschaden, sondern um die Intensität des Hundes. Da war vielleicht eingingen breit Platz zwischen Box Türe und Box Rand!!! )

Da die Unterbringung in meiner Einrichtung zu teuer wird, steht Fynn jetzt zur Vermittlung,


allerdings ist es nicht leicht für einen der artigen nicht kastrierte Schreihals einen platz zu finden..

Was kann ich noch tun? ?

Der Hund wird nicht jünger er kann doch nicht sein leben lang über 5 km morgens am Rad laufen (ich betone das er nicht rennen sondern traben soll)

Zum schnüffeln versuche ich ihn seit drei Monaten zu animieren , es verläuft schleppend aber geduldig wird weiter gearbeitet. ..

Ball oder andere such spiele muss man aufpassen das er sie nicht beendet, nach vielleicht 5 Minuten legt er sich hin und rupft dann... (soweit auch nicht schlimm ermüdet ihn aber nicht.)

Jetzt bin ich bei 20 km täglich laufen ( abweslungsreif mal mit ein bisschen Sprint mal mit gehorsam en Übungen die seine grauen Zellen beanspruchen. .. )

100% hilft es nicht bin ich weg ist er laut. .

einmal ist er mir in die Waschküche gefolgt.
wegen dem Wäsche Korb ist er mir nicht aufgefallen (hatte sie sich verspätet)

Jedenfalls War er dann in der Waschküche und hatte alles er denkliche vorgenommen raus zu kommen, Wäsche Leine die Richtung Fenster gespannt War wurde abgerissen an den Ecken wo die leer Dosen hochgehen sind kratz spuren. . Als ober versucht hätte da irgend wie hoch zu kommen oder so ( Ich vermute weil er uns dadurch hörte)


Was Mach ich nur mit diesem Hund ???
Ich will ihn nicht ins tierheim bringen müssen das hat er nicht verdient. . Ich allerdings möchte diesen Hund nicht behalten... dann habe ich mehr eigene wie Gast hunde...

Haben sie noch Tips? ?

Es muss doch was geben was Ich nich nicht gemacht bzw erdacht habe? ?..

Zusammenfassung:
- er hat Werder Streß Fakten noch hechelt er bein man zu kommt im Gegenteil er werdelt freudig *ha da bist du ja endlich*
- Egal ob Hund e oder andere Menschen da sind, er heult wenn sein Mensch weg geht.
- Er ist geduldig und klever, was er oft durch Übungen beweisen hatte. Bezug darauf das er offene Winkel Löcher irgendwas sucht um raus zu kommen. .. nicht so klever hunde bellen mehr rum und suchen keine Flucht wege oder quetschen sich dich Finger breite ritzen. .

- er wartet vor Einkaufs Läden und macht keinen Krach wenn man ihn mal im Hof aussperren sollte solange er weiß das Ich im Haus bin, ist er still. . Bemerkt er das Holztor geht's los (sein Mensch könnte begangen sein)

- mal kurz raus gehen oder dir Geräusche wie Türen öffnen und schließen habe Ich auch Dreinwochen lang durchgezogen. . Allerdings Osten schwer wenn Ich alleine bin, da wenn er laut wird Ich ja beim korrigieren wieder für den Hund auf sein jaulen höre ...

- sprühhalsband interessiert nicht. . Das ist irgend wann leer dann geht's weiter kann aber sein das Ich nur dass falsche Model besitze. . Bin nicht der Typ für solche automatisch Bäder in solchen Situationen,

-sture regeln und ich kann ihn abends *nicht zulange alleine lassen*
bin ich bisschen freundlich und kuschel ihn ( bisschen mehr wie einen Gasthund gekuschelt werden sie alle nur in einem gewissen Maß)
Dann kann ich noch nicht mal in den zweiten Stock duschen ohne lerm.

zerstört wurden
1. Clipper 7 Box
1. Kabare Gitterboxen ist nicht mehr hunde sicher
er springt über 1 Meter gitter um raus zu kommen
versucht Wände hochzufrieden kommen um dort irgendwie eine Möglichkeit zu finden
Nie hatte er Stress falten.


Ich hoffe sie können mir noch einen Rat geben.

Bitte entschuldigen Sie Fals etwas unklar oder eigenartig geschrieben wurde. ..
ich habe eine lese Rechtschreibschweche

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(3)

  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 03.10.2014
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    zuerst einmal meinen Respekt und meine Hochachtung für das, was Sie auf sich nehmen.
    Ich habe es zweimal durchgelesen und finde, dass Sie zuviel machen. Ich weiß, Hunde mit Trennungsangst, geraten in Panik, haben Lebensangst - aber ich habe den Eindruck, dass alle das tun, was der Hund möchte, nur damit er still ist.
    Wie finden Sie folgendes:
    Ehe Sie weggehen, darf er Ihnen nicht mehr folgen, er bleibt auf einem Platz, in einer Box.
    20 KM sind viel zu viel, geistiges Training macht viel müder (siehe auf meiner Homepage www.hundimedia.de, meine Bücher, ideal für Sie)
    Keinen Stress aufbauen, weitestgehend ignorieren. Nicht ansehen, ansprechen, anfassen - alles muss selbstverständlich sein. Sobald Sie nur an falsches Verhalten DENKEN, wird er es tun. Er muss unbedingt zur Ruhe kommen und auch mal einen Tag verschlafen nach geistigem Training. Versuchen Sie es, und schreiben mir bitte wieder, der Fall ist sehr
    interressant. Wir lösen das,
    viele Grüße
    Inge Büttner-Vogt

  • nadine-meuser
    nadine-meuser
    schrieb am 04.10.2014

    Danke für Ihre Anerkennung. Büttner-Vogt.

    Bitte verstehen sie mich jetzt nicht falsch oder sich ins lächerliche gezogenen (aufgrund der Legasthenie kommen meine Gedanken bedauerlicherweise in Schriftlicher Form nicht so verständlich erklärt wie im Worten gesprochen)

    Fynn ist einzigartige in diesem Gebiet

    So etwas haben ich noch nie erlebte. ..


    Ich mir bewusst, das Kopf Arbeit bei weitem noch anstrengender ist als das laufend.
    wobei ich sie beruhigen kann diese 20 km sind nur ein Bruchteil von dem was der Hund gewohnt War

    bei mir ist das Tages Programm für die Gäste bei zwei Gassi gegen auf jeweils 1h ca 12 km beschenkt. .

    die 20 laufen eigentlich nur meine Lieblinge weil diese der körperlichen Belastung auch standhalten,
    (trainieren, vierteljährliche Untersuchung und Tierärztliche Kontrollen)

    Da ich auf Grund meines Berufes meine Baby s bein mir haben möchte

    *selbstverständlich auch nur wenn sie können und oder fit sind*. .. in dem Punkt widerspreche ich dem Prinzip Mensch sagt Hund macht..

    Denn nehmen ich die Leinen und sie wolle nicht mit lasse ich sie liegen. .
    Kein rufen
    Kein gucke
    keine Aufmerksamkeit

    sie liegen und ich lasse sie
    (Kommt aber für nicht oft vor :-D meistens bin ich die jenige die sagt ihr bleibt)



    ..............................................................................


    Aber zurück zu Fynn. .




    ja das mit der Box habe ich eine lange Zeit durchgehalten allerdings nicht die Box clipper 7 kaputt (nur noch für kurze Fütterung geeignet )
    Käfigklapbox hält ihn nicht mehr inne. .
    Fynn hat einen weg entdeckt wie er diesen Seiten oder Türen öffnet. Sogar sterben hatte er verbogen..

    und wegen dem platz schicke:

    Er folgte mir nicht, Fynn kommt nicht in meinen Raum
    er versucht sich ständig auf Kontrollpunkt zu legen
    (Solange ich im Haus bin ist er ruhig, vorausgesetzt er ist nicht im Keller sa ist an Ruhe nicht zü denken)

    Z.b.
    das Sofa im Flur
    ( da sieht er Hof und Flur )

    Hundezimmer
    versucht er sich ständig aufs Sofa zu legen um Hof Flur und Küche im Blick zuhalten)

    Küche mittlere Liegeplatz.

    so sind Esszimmer
    Küche
    teil Büro
    Flur und Hundezimmer perfekt in Sicht. .


    Das beobachtete ich erstmal
    (keine Wochen Nein nein )

    Fynn kann die Übung
    * geh auf deinen Platz*
    Kern der Übung ist das der Hund auf seinen zu gewesenen Platz geht und nicht auf einen x beliebigen.
    Fynn allerdings immer nur die Kontrolle Punkte wählte und nie seinen

    (quasi um die Ecke nutze. Wo er nicht's sichtlich mitbekommen..)


    In meiner Anwesenheit verweise Ich ihn von diesen Plätze sehe ihn aber als da liegen wenn ich komme oder von draußen rein schau...


    Fynn guckte mich sogar mal von der Küche aus durchs Fenster an!
    Viele andere Hunde starren die Türe an aber nur die wenigsten schauen durch das Fenster an der spüle ....

    Also muss er alles anders bzw bewusster wahrnehmen wie andere Hunde. .
    Er ist ja nicht der erste Hund der alleine blieben gelernt hatte.

    ....



    Jetzt bin ich bei vollgendem Konzept:
    Es gibt nur noch Futter durch Arbeit. ..

    sei es
    suchen
    Schlotzen durch den Northmate® Green Anti SchlingnapfHundenapf Hund
    Futterball
    Etc


    Er bekommt keine Kontroll eher verdeckte Plätze (ein Raum Sicht)

    Dann die Klassiker

    Klingelton , anziehen . Schlüssel packen. . Frühstück manchen. .
    Das Tor wird ständig unregelmäßig geöffnet und geschlossenen..so das die Rituale ihren reizt verlieren. .


    Bislang scheint es sich mal gebessert zu haben
    wenn ich kurz Einkaufen gehe, bleib er ruhig
    (Telefoniere dann mit dem Handy ans festnetz Handy stumm festsetz Lautsprecher)

    aber der erste Monat ist ja auch nicht rum,
    Mal schauen wie es wird wenn meine Eltern aus dem Urlauber zurück sind...
    Geht's von vorne los oder nicht ...

    Ich werde es sehen...

    Dennoch Danke für Ihre Tipps
    Weder sie beherzigen und selbstverständlich auch bei neuesten Erfolgen oder Änderungen
    Wieder schreiben :-)

    Ich bin mir sicher das man das in den griff bekommt. . Und wenn es nur eine Stunde geht Erfolg ist Erfolg


    Mit freundlichen grüßen


    Nadine Meuser

  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 05.10.2014
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Dann gehen Sie es an,
    ich finde Sie großartig...

    viele Grüße
    Inge Büttner-Vogt

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Heulen wenn allein

Hallo, Das Verhalten meiner bessi wird mittlerweile zum grossen... mehr

Alleine bleiben

Seit 2 Monaten kann gonzo nicht mehr alleine bleiben. Er bellt... mehr

Meinen Hund alleine zuhause lassen

Mein Hund django wurde von seinen Vorbesitzer wie ein Baby... mehr

Hund Läuft weg

Hallo, wir haben seid Ende Juli letzten Jahres den Oskar (Labrador-... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.