Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Nicht kastrierte rüden gehen aufeinander los

baderfranziska schrieb am 16.05.2014
Angaben zum Hund: Englische bulldogge, männlich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

Hallo,
wir haben einen 2 1/2 Jahre alten englische bulldogge Rüden mit ausgeprägtem beschützerinstinkt.seit 3 tagen ist ein schäferhundmix (5 Jahre) dazu gekommen.unser ersthund zeigt sich dominant und geht immer auf ihn los.er macht ihm Angst.der zweitjüngste ist so eingeschüchtert und verängstigt das er sich nur noch versteckt und sich mit dem ersthund nicht mal in einem Raum aufhalten kann.wir haben alles mögliche versucht aber nichts scheint zu funktionieren.kann uns jemand helfen?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 24.05.2014
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,

    bitte trennen Sie die beiden Hunde vorerst vollständig voneinander, damit beide sich entspannen können und keine weiteren Lernerfahrungen im direkten Kontakt machen können. Bitte kontaktieren Sie außerdem einen verhaltenstherapeutisch tätigen Tierarzt vor Ort, der sich das Problem ansieht und Sie entsprechend berät.

    Viele Grüße,
    Stefanie Ott

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Gewöhnung an die Katze

Und hier auch direkt eine zweite Frage zu unserem Neuzugang. Und... mehr

Tauber Hund der im Garten immer bellt.

Unser Hund 13 Jahre, aus dem Tierheim ca 9 Monate bei uns,bellt im... mehr

Aggressives spielerisches verhalten

Hallo wir haben einen 9 Wochen alten sheltie-spitz Mischling... mehr

Neuer Welpe zu zwei älteren Tieren integrieren?

Wir haben zwei Tibet Terrier im Alter von 9 und 11. Jetzt ist

... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.