Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Hündin will nicht mit mir alleine Spazieren gehen

  
Schroeder schrieb am 20.05.2019   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Ich habe seit 1 Woche eine 10 Monate alte Hündin, die zuvor 4 Wochen in einer Pflegefamilie mit 3 großen Hunde gelebt hat. Dort habe ich sie sehr Spaziergehfreudig erlebt. Nach ca 2 Tagen bei mir fing es an, daß sie immer wieder stehen bleibt und partout nicht mehr mitkommen will. Ich muß sie locken oder ziehe sie auch mal ein kurzes Stück (ungern), dann geht es wieder etwas, aber während des gesamten Spaziergangs kommt es immer wieder vor, daß sie nicht weiter will. Ganz anders ist es, wenn ein anderer Hund mit dabei ist. Dann läuft sie die ganze Zeit ohne Probleme mit. Deshalb dachte ich, daß sie Angst ohne Ihr "Rudel" hat. In beiden Fällen, ob mit oder ohne anderen Hund dabei, ist sie sehr langsam unterwegs und schnüffelt mehr als daß sie läuft. Das war vorher, wo wie ich sie erlebt hatte (2 Begegnungen die ersten 2 Tage bei mir) anders. Nun hat sich aber auch noch mein Verdacht bestätigt, daß sie das erste Mal läufig wird. Kann es also mit der ersten Läufigkeit zu tun haben? Sie ist grundsätzlich eher sensibel, auch noch schreckhaft, sehr anhänglich.

Ich bin mir im Moment nicht sicher, wie ich mich verhalten soll, also eher durchsetzen oder nachgeben und je nach dem in welcher Weise durchsetzen oder nachgeben.

Über einen Thema, Einschätzung wäre ich dankbar.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Marina Krieg
    Marina Krieg (Hundetrainer)
    schrieb am 20.05.2019
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,

    die Hündin ist gerade erst da. Gehen Sie viel die gleichen und auch kurzen Wege, also bitte den Hund nicht zu Sachen "zwingen" (durch Ziehen etc.), die sie nicht möchte, sie soll ja schließlich Vertrauen aufbauen.

    In der Läufigkeit (gerade bei der ersten) spielen dann auch noch die Hormone verrückt, das kann das ganze Verhalten natürlich noch verstärken.

    Lassen Sie sie also bitte erstmal in Ruhe ankommen, kurze Runden, immer die gleichen Runden, viel Routine in den Abläufen.

    Falls Sie das professionell begleiten lassen wollen, finden Sie unter https://www.trainieren-statt-dominieren.de/trainer-umkreissuche qualifizierte (!) Hundetrainer in Ihrer Nähe.

    Viele Grüße
    Marina von den Ostseepfoten
    www.ostseepfoten.com

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Zwingerhündin adoptiert, kein großes Geschäft

Hallo, wir haben eine 3-jährige Hündin gestern aus einem... mehr

Hund ist eingezogen und verkriecht sich - Geschirr anlegen geht nicht

Meine Hündin (5) ist seit gestern bei mir und sitzt jetzt eigentlich... mehr

Neuzugang liegt immer in Türnähe und rammelt sein Bett

Hallo, Wir haben seit 3 Tagen ein kleines neues Familienmitglied... mehr

Unsicherer Hund aus dem Tierheim

Guten Tag, ich hoffe hier kann mir Jemand helfen. Und zwar haben wir... mehr