Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Nassfutter und Trockenfutter mischen

Thema: Ernährung
  
andre_krammer schrieb am 12.07.2019   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo , wir haben seit 4 wochen einen Havaneser, 16 Wochen alt und 4 Kilo schwer .Diesen füttern wir halb halb mit Nass und Trockenfutter . Nun steht auf jedem Hersteller eine eigene Tagesration drauf , da diese aber schwanken und natürlich durch drei Mahlzeiten geteilt werden kommen dabei immer unterschiedliche Werte raus...
Gibt es eine einfache allgemeine formel um die Tagesration zu berechnen ??
Und wo steht wieviel ein Hund dieser Größe in dem Alter wiegen darf.... Übergewicht führt bei den kleinen weichen Gelenken schon zu schädigungen und/oder z.b. Diabetes.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Sabine Busch
    Sabine Busch (Hundetrainer)
    schrieb am 13.07.2019
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Andre,
    Sie können Naß- und Trockenfutter mischen, müssen es aber nicht. Auf jedem Futtermittel steht drauf wie viel Gramm ein Hund bekommen darf. Meist wird dabei das Gewicht des erwachsenen Hundes zu Grunde gelegt. Ein erwachsener Havaneser wiegt so um die 6 kg. Das ist natürlich von der Endgröße abhängig und einen kleinen Anhaltspunkt können die Elterntiere geben. Mit 16 Wochen könnte Ihr Welpe jetzt so ca. 3 bis 3 1/2 kg wiegen. Auch das ist nur ein Anhaltspunkt und kommt auf die Größe an. Grundsätzlich sollte man bei einem Hund die Wirbelsäule und die Rippen fühlen können. Sie sollten aber nicht hervorstehen. Lassen Sie sich von Ihrem Tierarzt beraten, der den Hund anschaut, wenn Sie nicht sicher sind. So schnell entstehen keine Schäden wenn der Zwerg mal ein klein wenig zu viel auf die Waage bringt. Beim nächsten Wachstumsschub gleicht sich das in der Regel aus. Wenn Sie also halb Naß- halb Trockenfutter füttern, nehmen Sie jeweils die Hälfte der Tagesration des Trockenfutters und des Naßfutters und teilen das dann auf drei Portionen auf. Berechnen Sie bei der Futterration bitte unbedingt all das was Ihr Hund sonst noch an Leckerchen bekommt. Das sind oft die wahren Dickmacher, weil zu viel, die Inhaltsstoffe nicht gut, oder sogar Zucker enthalten ist.
    Für weitere Fragen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung.
    "Bitte beachten Sie das das nur ein Therapieansatz aufgrund Ihrer Beschreibung ist, eine individuelle Beratung erfordert einen persönlichen Kontakt und Inaugenscheinnahme des Hundes."
    Liebe Grüße
    Sabine Busch
    www.mobile-hunde.schule
    www.tierpsychologin.vet

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hundefutter

Hallo,der Hund von meinem Sohn,ist 6 1/2 Monate und hatte wohl... mehr

Hundefutter

Wie kann ich meine hunde dazu bringen hundefutter zu essen mehr

Fütterung

Hallo,Mein Hund isst kein Trockenfutter hab vieles schon Probiert... mehr

jflagmeyerklute@gmail.com

Guten Abend, wir haben einen 5 Monate alten Magyar vizsla mit... mehr