Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

ziehen an der Leine

Thema: Leinenzug
  Mecklenburg-Vorpommern
franzie.31 schrieb am 23.06.2015   Mecklenburg-Vorpommern
Angaben zum Hund: Techoslowakischer Wolfhund , männlich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

Er kann es immer kaum erwarten das es rausgeht, sofern wir im Wald oder auf Wiesen unterwegs sind darf er auch frei laufen. Nur die Wege bisdahin wird er angeleint. Meinst sind das nur wenige Hundert Meter. Aber zieht und muss der erste ganz vorne sein. Der Arm immer bis zum Anschlag ausgestreckt, leine immer straf. Ab und an muss man an der leine kirz ziehen damit er wenigstens kurz nicht so doll zieht. Ich mein es geht schon er hat am Anfang noch döller gezogen aber schön ist dennoch was anderes. Sobald er was tolles schnüffelt muss er stehen bleiben und mann nuss ihn mit kraft nachziehen bis er sich dann wieder an die spitze setzt. Wie kann man das ändern?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 25.06.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Franzie,
    wenn Sie mit ausgestrecktem Arm hinter Ihrem Hund her laufen hat er Erfolg. Er kommt genau dahin, wo er hin will. Evtl. beeilen Sie sich, damit er schnell abgeleint werden kann. Warum sollte Ihr Hund, der aus Erfolg oder Misserfolg lernt, dann nicht ziehen?
    Auch schreiben Sie, wenn er was schnüffelt, müssen Sie ihn mit Gewalt nachziehen, damit er sich wieder an die Spitze setzt. Wenn ein Hund vorne geht, führt er das Rudel an, muss dann auch alles regeln. Es sollte aber umgekehrt sein: der Mensch geht vorne und führt. Es heißt ja auch RudelFÜHRER, HundeFÜHRER, LeinenFÜHRUNG. Der, der führt, geht immer vorne.
    Zeigen Sie ihm, dass er IMMER einen Mißerfolg hat, wenn er zieht. Gehen Sie zurück oder bleiben Sie stehen, sobald er auch nur versucht, Sie zu überholen. Das erfordert Geduld, man kommt am Anfang auch nicht sehr weit. Aber wenn er Sie auch nur einmal wieder wohin gezogen hat, müssen Sie wieder von vorne anfangen.


    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Leinenführung

Hallo Ich habe einen kleinen Mischling sie ist 3 Jahre und ich habe... mehr

Gassi gehen

Mein hund konzentriert sich beim Gassi gehen sehr wenig auf mich!ist... mehr

An der Leine ziehen

Hallo, Ich besitze einen 10 Monate alten American stafford... mehr

An der Leine gehen

hallo meine zwrgpinscher dame hat ei Problem an der Leine zu... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.