Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Welpe zieht jetzt immer beim Spazieren gehen.

Thema: Leinenzug
michaela schrieb am 23.08.2012
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Machen Sie Angaben zu Ihrem Hund:

------------------------------------------------------

Rasse: Gelden Retriever

Geschlecht: Rüde

Alter: 12 Wochen

kastriert:



Geben Sie Details zu Ihrer Frage an:

Hallo, hatte schon mal vor ein paar Tagen gefragt, wenn der Welpe jedem Radfahrer, Jogger (eben jedem Zweibeiner)vor Freude hinterher will. Nun ist es aber so, dass er beim Spazierengehen auf Bürgersteig bzw über die Straße eben unendlich zieht. Selbst ein 12 Wochen altes Kerlchen hat schon Kraft. Unser Gartentörchen geht zum Feld raus und dort darf er auch schon (weil er schon prima auf hier hört) ohne Leine laufen. Aber was mache ich nun auf dem Gehweg???Man möchte ja mit ihm auch die Welt erkunden!!! Würde mich über eine Antwort freuen. Unsere Welpenschule hat noch Urlaub, geht nächste Woche erst wieder los, möchte einfach so früh wie möglich was tun, damit es für ihn und natürlich auch für mich viel entspannter ist beim Spazieren. Danke LG Michaela---------------------------------------------------

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Hundetrainer_Hannover
    Hundetrainer_Hannover
    schrieb am 28.08.2012

     Hallo Michaela,


    dein Hund ist erst 12 Wochen alt. Er muss sich natürlich auch an die neue Situation mit der Leine etc. gewöhnen.


    Nimm es mir nicht übel, aber deine Aussage, dass dein Hund sonst ohne Leine gut hört, kann ich nicht glauben. Kein Welpe mit 12 Wochen hört gut. Mit 12 Wochen folgen Welpen ihren Besitzern noch. Das hat aber nichts mit hören zu tun, sondern mit ihrem Instinkt. Die richtige Kunst ist einen Hund zu sich zu rufen, wenn der Hund z.B. einem Fahrradfahrer hinter läuft oder er etwas im Maul hat und man möchte, dass er zu einem kommt. Das machen Welpen selten von Anfang an, weil sie nunmal meist flausen im Kopf haben. Das hat aber jeder Welpe und das ist auch i.O. Denn nur durch Erfahrungen und Erziehung können sie gut lernen. So genug geprädigt :)


    Die Arbeit an der Leine dauert sehr lange und ist nicht von heute auf morgen für den Hund lernbar. Natürlich sollst du die Welt erkunden. Desto mehr der Hund im Welpenalter kennenlernt, desto besser ist es für ihn im Erwachsenenalter. Leinenführung lernst du am besten mit einer stinknormalen Leine. Eine Flexi-Leine ist total unpassend. Leine deinen Hund an und bestimme auf welcher Seite dieser gehen soll. Wenn dein Hund rechts gehen soll, dann platzierst du deinen Hund auch rechts und hältst die Leine an der Linken Hand, so dass die Leine allerdings nicht vorne durchhängt, sondern hinten an deinen Beinen. Wenn er jetzt beim gehen ziehen sollte, dann wird er nicht solch eine Kraft haben wie vorher. Häng dir eine Bauchtasche um und belohne ihn mit der rechten Hand. Wenn dein Hund links gehen soll, dann machst du alles nur andersherum ;-) So lernt dein Hund nach und nach Beifuß zu gehen.


    Viel Spaß bei der Hundeschule!


    LG

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hund Leinenführigkeit beibringen Funktioniert nicht

Hallo. Mein Name ist Selina und ich habe einen 10 Jährigen Hund. Er... mehr

Wie an Leine gewöhnen das es kein ziehen gibt

Wir holen und in einer Woche einen Hund welcher bald 2 Jahre alt ist... mehr

Zieht an der Leine

Meine Englische Bulldogge zieht wie verrückt. Das ich wenn es zu arg... mehr

Zerren an der Leine

Hallo, wie bekommt man hin das mein Hund an der Leine nicht so zieht... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.