Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Hund zieht wenn ein Familienmitglied vorgeht

Thema: Leinenzug
  Nordrhein-Westfalen
DianaStarcke schrieb am 12.05.2015   Nordrhein-Westfalen
Angaben zum Hund: Labrador Retriever Chow Chow , weiblich, nicht kastriert, Alter 3-12 Monate

Hallo ,
also ich habe folgendes Problem mit meiner Luna. Sie ist jetzt 7 Monate alt und ein Labrador Retriever Chow Chow mix .
Wenn wir sie irgendwo mit hin nehmen und mein Mann und mein Sohn ( 2 1/2 Jahre ) dabei sind und die 2 wirklich nur ein Stück vor Luna gehen rennt sie an der Leine los und es ist kaum möglich sie an der Leine festzuhalten wenn ich dann stehen bleibe und sie sitzt und dann weitergehe ist es noch viel schlimmer ! Das spazieren gehen wenn ich mit alleine gehe ist absolut problemlos da läuft sie vernünftig neben mir her und zieht überhaupt nicht ! Ich habe keine Ahnung wie ich das andere Problem lösen soll da es jedes Mal eine Qual für mich und Luna ist wenn wir sie mitnehmen und sie so am ziehen ist ..

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(2)

  • Sabine Kutschick
    Sabine Kutschick (Hundetrainer)
    schrieb am 12.05.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (2)

    Hallo, das Problem ist, dass die Hündin mit dem Ziehen an der Leine Erfolg hat. Wenn sie zurückbleiben und dann doch wieder aufholen, hat sie ja ihr Ziel erreicht. Sie ist wieder bei ihrem "Rudel".
    Besser wäre es, wenn sie auf dem Spaziergang variieren. Mal gehen sie vorne weg, dann biegen sie einfach ab und gehen ein Stück alleine mit der Hündin und treffen sich später mit dem Rest der Familie wieder. Auf dem Stück wo sie alleine mit ihr sind, können sie gerne auch ein Spiel mit ihr spielen.
    Ihre Hündin muß einfach lernen, dass sich ihr "Rudel" auch getrennt bewegt, nicht immer von ihr kontrolliert werden muß, sondern sie auf den zu hören hat, der sie gerade an der Leine hat.
    Wechseln sie auch ab und an die Person, welche den Hund führt.
    Sie können auch folgendes üben: ein Famiienmitglied steht in ca 20 m Entfernung. Sie gehen mit Luna darauf zu. Immer wenn Luna beginnt an der Leine zu ziehen, drehen sie sich wortlos um. Sie gehen immer wieder zum Ausgangspunkt zurück (markieren, damit sie den immer wieder finden). Sie wiederholen sie dies so lange, bis sie mit lockerer Leine bei der anderen Person ankommen. Diese sollte den Hund nicht beachten oder ansprechen. Sondern sie belohnen sie richtig doll mit einem tollen Spiel, einem Leckerli oder einer anderen Belohnung.

    Mit freundlichen Grüßen Sabine Kutschick

  • DianaStarcke
    DianaStarcke
    schrieb am 14.05.2015

    Oh , super das haben wir bisher noch nicht ausprobiert. Das werden wir aber so schnell wie möglich üben damit das spazieren mit der Familie mal entspannter wird!
    Vielen lieben Dank für diesen Tipp !

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Neuer Hund - ein Problemfall?!

Hallo. Wir haben einen 4jährigen tschechoslowakischen Wolfshund Mix... mehr

Hund zieht

Hallo ich habe vor kurzen eine Labrador Hündin bei mir aufgenommen... mehr

Leinenführigkeit

Hallo, Unsere amy haben wir seit dem sie ein Welpe ist. Sie hört... mehr

Erziehungstipps für einen Kaukasen Rüden

Hallo :) ich bin die Leonie. Mein Freund und ich haben einen... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.