Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Hund zieht dauernd an der Leine

Thema: Leinenzug
  Nordrhein-Westfalen
cori86 schrieb am 15.08.2017   Nordrhein-Westfalen
Angaben zum Hund: Mischling, männlich, nicht kastriert, Alter 1-3 Jahre

Wenn ich mit meinem Hund (sein Name ist Ranti), er ist ein unkastrierter Rüde, gassi gehe, zieht er fast ununterbrochen... Ich hänge teilweise nur noch hinten dran... Ich muss dazu sagen, dass mein Hund ein Mischling (Größe Labrador) ist und etwa 40 kg hat. Mein Freund und ich haben schon verschiedenes versucht... Richtungswechsel... mit kleiner Wasserpistole Aufmerksamkeit auf uns lenken... Dose mit kleinen Steinchen und die immer auf den Boden werfen, wenn er zieht... Die letzte Methode hat anfangs am Meisten gebracht. Da dachte ich mir: Juhuu, jetzt hab ich es geschafft... Aber falsch gedacht... Nachdem sich Ranti an das Geräusch gewöhnt hat, war es wieder wie davor...
Weiterhin habe ich auch das Problem das er auch wenn ich dann seinen Namen rufe er überhaupt nicht drauf reagiert, genauso wie wenn ich pfeife oder sonstiges....

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Sabine Busch
    Sabine Busch (Hundetrainer)
    schrieb am 15.08.2017
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Cori,
    trainieren Sie die Leinenführigkeit mit einer normalen Leine und beginnen ohne Ablenkung. Sie laufen Bögen, Kreise, Achten und Schlangenlinien bis Sie die Aufmerksamkeit von Ranti haben. Dann loben Sie ihn verbal. Gehen Sie souverän und ruhig an diese Aufgabe. Reden Sie wenig, beim Lob viel. Überprüfen Sie immer wieder durch anhalten ob Ranit mit seiner Aufmerksamkeit bei Ihnen ist. Erst ganz langsam steigern Sie die Ablenkungen. So eine Verhaltensänderung dauert viele Monate. Haben Sie Geduld.
    Beim Rückruftraining läuft Ranti an der einer 5 m Schleppleine, keine Flexileine. Die Handschlaufe behalten Sie immer !!! in der Hand. Jetzt können Sie ihn rufen. Kommt er, loben Sie ihn ausgiebig, kommt er nicht, erinnern Sie ihn an sein Kommando und er muss kommen. Arbeiten Sie mit immer gleichen klaren und kurzen Kommandos zB HIER. Dies bitte auch erst ohne Ablenkung und erst, wenn es 100 %ig klappt, geht es in die leichte Ablenkung usw. Lassen Sie sich Zeit, überstürzen Sie nichts und vor allem: Er darf keine Erfolgserlebnis mehr haben. Er darf Sie nirgend wo mehr hin ziehen. Sobald er zieht, gehen Sie sofort wortlos in eine andere Richtung.
    Für weitere Fragen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung.
    Liebe Grüße und viel Erfolg.
    Sabine Busch
    www.mobile-hundeschule-hinterland.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Zieht an der Leine

Hallo Unsere Frieda ist eine Klasse Hündin aber an der Leine zieht... mehr

Hundebegegnungen an der Leine

Hallo zusammen Wir haben einen ca 18 Monate alten Labrador Rüden.... mehr

Begegnung Hunde

Hallo, ich habe ein großes Problem mit meinem Hund und dem Hund... mehr

Mein Cocker ist eigentlich ein Schlittenhund

Schon mit bereits 12 Wochen - kurz nach ihrem Umzug in ihr neues... mehr