Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Akzeptanz oder Abneigung ?

  
Lisaandre0512 schrieb am 20.11.2016   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo,

mein Mann und ich haben uns vor 1 1/2 Wochen einen 6 Wochen alten Welpen (Weibchen, labrador-Mischling) gekauft.
Vor drei Monaten sind wir zu meinen Eltern ins Haus gezogen, die einen 3-jährigen alten Rüden besitzen. (Retriever-Mischling - jedoch kleinwüchsig)
Der wurde mit einem Jahr privat gekauft und war da schon sehr ungehorsam. Zu uns hat er Kontakt und Bezug.
Wir haben bereits schon mehrfach versucht die kleinen zusammen zu führen. Heute haben sie gut 2 Stunden miteinander gespielt in unserer großen Küche.
Da der welpe ja noch nicht stubenrein ist und daher oft in die Wohnung macht und der Geruch schon wahrgenommen wurde, kackte und pullerte der rüde heute ebenfalls in die Küche, nachdem das Zusammenspiel und hasche vorbei waren. Was hat das zu bedeuten ?

Nach gemeinsamen Gassi gehen gab es eine Auseinandersetzung und unser rüde zwickte den kleinen Welpen in einer Ecke. Ihr ist nichts passiert aber warum passierte das plötzlich ?

Anmerkung nebenbei, rüde ist nicht kastriert.

Für Rückantwort schonmal danke !

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 26.12.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Guten Tag,
    ach herrje, wo fange ich jetzt an.
    Zuerst einmal
    Bitte lassen Sie den kleinen empfindlichen Hund nicht ZWEI Stunden mit einem großen Hund spielen. DAs ist Gift für die noch weichen Gelenke und Knochen! Sie holen sich die frühe Arthrose ins Haus oder einen Kreuzbandriss.
    Höchstens 10 Minuten und dann würde ich mir sehr überlegen (also ich würde es nicht zulassen), dass beide zusammen spielen - das passt nicht.
    Ihr Hund könnte schnell stubenrein sein, wenn Sie einen Rythmus von 2 Stunden einführen und den Hund rausbringen. Er kann sich weder melden noch einhalten.
    "Lassie, Rex und Co" ist ein fpür die ersten vier Monate das beste Hundebuch.
    Wenn Sie den kleinen Hund Sauberkeit lehren, hört der große auch wieder auf.
    Sie sollten sich dringend zu einer Kastration entschließen, denn der unkastrierte Rüde sieht das kleine Hundemädchen als Konkurrrenz an, weil beide Hunde nicht unter Ihrem Schutz stehen, er trifft eigene Entscheidungen, die in eine unangenehme Situation führen können.
    DAs wird mit der Zeit schlimmer, wenn Sie zu Hause nicht die Führung übernehmen, den kleinen Hund beschützen und den großen zurückhalten,
    lesen Sie bitte ausführlich unter www.hundimedia.de
    viele Grüße
    Inge Büttner-Vogt

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

zwicken kratzen

mein Hund zwickt ( beist) und kratzt mich immer ich weiß nicht was... mehr

Hund und Baby

Hallo, Abby legt sich oft auf die spieldecke, ich habe Angst dass... mehr

Alleine Bleiben

Hallo... Wie kann ich meiner Hündin wieder beibringen alleine zu... mehr

kann nicht aleine zu hause

Mein hund kann nicht aleine zu hause sein hilfe mehr